Die Trauer um Schauspieler Bill Paxton (✝61) sitzt tief. Nicht nur Hollywood vermisst den Titanic-Star schmerzlich, auch eine ungewöhnliche Fangruppe ehrte den Star jetzt: Tornadojäger in den USA nutzten GPS-Punkte, um seine Initialen auf eine riesige Fläche zu buchstabieren.

Auslöser dafür war Bill Paxtons Film "Twister", in dem er selbst einen der Sturmjäger spielte und so zum Vorbild wurde. "Es gibt bestimmt Hunderte, wenn nicht sogar Tausende Meteorologen heute – mich eingeschlossen – die von dem Film 'Twister' und Bills Rolle darin beeinflusst wurden", erzählte John Wetter, der für den nationalen Wetterservice der USA arbeitet, dem Onlinemagazin US Weekly. In dem "Tornado Valley", zwischen Kansas und Oklahoma bildeten Fans nun die Buchstaben "BP". Laut John Wetter wurde bisher noch nie jemand außerhalb des Sturmjägerkreises auf diese Weise geehrt.

Bill Paxton verstarb am vergangenen Samstag überraschend an Herzversagen. Während einer Operation gab es Komplikationen, Auch bei der Oscar-Verleihung wurde der 61-Jährige geehrt, so nahm Jennifer Aniston (48) unter Tränen Abschied von ihm.

Bill Paxton in "Twister"Sipa Press/ActionPress
Bill Paxton in "Twister"
Bill Paxton in "Twister"Rex Features / Rex Features / ActionPress
Bill Paxton in "Twister"
Bill Paxton bei den 43. People's Choice Awards in Los AngelesMatt Baron / ActionPress
Bill Paxton bei den 43. People's Choice Awards in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de