Bei den Grammy Awards vergangenen Monat ging Adele (28) als Siegerin des Abends hervor: Die Balladen-Queen räumte drei der wichtigsten Preise ab. Viele Fans und auch die Gewinnerin selbst waren allerdings der Meinung, dass R&B-Sängerin Beyoncé (35) die Preise eher verdient hätte! Knapp einen Monat später schaltet sich jetzt auch Justin Timberlake (36) in die Debatte ein. Der "Can’t Stop the Feeling"-Sänger hat einen Favoriten, der nicht mal nominiert war: Laut Justin hätte Newcomer Frank Ocean (29) den Preis für das beste Album verdient gehabt!

Frank Ocean, Soul-SängerAFP / Getty Images
Frank Ocean, Soul-Sänger

Auf seinem Twitter-Account überhäufte der Ehemann von Jessica Biel (35) am vergangenen Mittwoch zunächst Franks neuen Hit "Slide" mit Lob. Den Song hatte der Soul-Sänger mit Star-DJ Calvin Harris (33) und Rap-Trio Migos aufgenommen. Danach twitterte Justin weiter: "Wenn wir schon dabei sind: Frank hatte das wahre Album des Jahres mit Blonde!" Das dritte Studioalbum des "Lost"-Sängers wurde vergangenen Sommer veröffentlicht und von Kritikern einstimmig gefeiert.

Frank Ocean und Justin Timberlake bei den Grammys, 2013Christopher Polk / Getty Images
Frank Ocean und Justin Timberlake bei den Grammys, 2013

Doch Justins Lieblingswerk war nicht mal nominiert! Frank reichte das Album nicht in die Vorauswahl für den Award ein. Mehr noch: Der Sänger blieb der Verleihung aus Protest fern. Die Grammy Awards würden junge, schwarze Künstler nicht repräsentieren.

Adele und Justin Timberlake bei den Grammy Awards 2013Christopher Polk / Getty Images
Adele und Justin Timberlake bei den Grammy Awards 2013

Glamouröse Grammys: Im Video seht ihr die besten Looks der Award-Show!

Wer hätte in euren Augen das "Album des Jahres" verdient?104 Stimmen
42
Adele!
19
Beyoncé!
43
Frank Ocean!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de