Sind die Grammys wirklich sooo unwichtig? Am 12. Februar ist es wieder soweit: die Grammys Awards werden zum 59. Mal verliehen. Der britische Comedian James Corden (38) wird durch den Abend führen und Adele (28) wird live performen. Das kann eigentlich nur eine tolle Show werden! Doch offensichtlich sind nicht alle so scharf auf die Veranstaltung. Einige Top-Musiker wollen gar nicht erst zur Verleihung der Grammys kommen.

Drake (30), Kanye West (39) und Justin Bieber (22) wollen die Zeremonie in diesem Jahr anscheinend ausfallen lassen. Und das, obwohl alle drei für mindestens vier der Trophäen nominiert sind. Rapper Drake ist während der Verleihung schlichtweg verplant – er ist auf Europa-Tour. Doch seine Kollegen stehen der Veranstaltung kritisch gegenüber: Justin denkt laut TMZ, dass der Musikpreis für junge Sänger nicht besonders relevant sei. Und Kanye, der bereits 21 der Trophäen gewinnen konnte und für acht weitere nominiert ist, möchte nicht zur Veranstaltung kommen, weil er nie einen Grammy gewinnen konnte, wenn auch ein weißer Künstler in der gleichen Kategorie nominiert war.

Schon im November entschied sich Musiker Frank Ocean (29), nicht an der diesjährigen Verleihung teilzunehmen. Gegenüber der New York Times erklärte er damals, dass die Grammys Dinosaurier seien, die junge und schwarze Künstler nicht repräsentierten: "Die Institution hat auf jeden Fall eine nostalgische Bedeutung. Es scheint nur so, dass die Grammys Menschen, die da herkommen, wo ich herkomme, nicht beachten." Er brachte wohl den Stein ins Rollen, der jetzt dafür sorgt, dass einige Musiker die Grammys sausen lassen wollen.

Justin will im Moment komplett aus dem Musikgeschäft aussteigen. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

Drake bei der Premiere von "Get Hard"Kevin Winter / Staff / Getty Images
Drake bei der Premiere von "Get Hard"
Kanye West bei einer Modenschau in ParisGetty Images
Kanye West bei einer Modenschau in Paris
Justin Bieber in LondonRV / Splash News
Justin Bieber in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de