In einem emotionalen Statement äußerte sich Ben Affleck (44) vor wenigen Tagen erstmals selbst zu seiner Alkoholsucht. Jetzt sorgen wilde Spekulationen über die Hintergründe seiner Krankheit für Furore: Ist Bens Bruder Casey Affleck (41) schuld an seiner Krankheit?

Was führte den Schauspieler in die Abhängigkeit? Nach Bens Äußerungen stellte OK! Weekly laut Hollywood Gossip eine gewagte These über einen möglichen Zusammenhang zwischen der Alkoholsucht des "Pearl Harbor"-Darstellers und der aufstrebenden Karriere seines jüngeren Bruders auf. Obwohl Ben schon viel länger erfolgreich im Geschäft ist als sein Bruder, soll er aus Eifersucht auf dessen Erfolge zur Flasche gegriffen haben. Während sich Ben zuletzt 2013 über einen Oscar freuen durfte, gewann Casey die begehrte Trophäe erst im vergangenen Monat.

In der Vergangenheit wirkte das Geschwisterpaar stets vertraut, auch unter schwierigen Umständen hielten die Brüder zusammen und unterstützten sich gegenseitig. Das Online-Magazin fand deshalb noch eine andere Erklärung: Das anhaltende Beziehungs-Wirrwarr zwischen Ben und Jennifer Garner (44) habe den 44-Jährigen düster und geradezu verbittert wirken lassen. Was haltet ihr von den Gerüchten?

Mehr zu Bens Statement erfahrt ihr im Video.

Ben Affleck bei der Premiere von "The Leisure Class"Angela Weiss / Getty Images
Ben Affleck bei der Premiere von "The Leisure Class"
Ben und Casey Affleck bei der "Manchester By The Sea"-Premiere in Los AngelesValerie Brooks/WENN.com
Ben und Casey Affleck bei der "Manchester By The Sea"-Premiere in Los Angeles
Jennifer Garner und Ben Affleck bei der Oscar-Verleihung 2013Jason Merritt/Getty Images
Jennifer Garner und Ben Affleck bei der Oscar-Verleihung 2013
Was haltet ihr von den Spekulationen zu Bens Alkoholsucht?848 Stimmen
700
Völliger Quatsch! Einfache Erklärungen gibt es dafür nicht.
148
Ich kann es mir schon vorstellen. Vielleicht waren die Probleme nicht der einzige Grund, aber eine Rolle könnten sie durchaus gespielt haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de