Der Kardashian-Jenner-Clan wird derzeit offensichtlich vom Unglück verfolgt: Nach dem brutalen Raubüberfall im vergangenen Oktober in Paris leidet Kim Kardashian (36) noch immer unter den Auswirkungen. Das sollte nicht der einzige Übergriff bleiben: Vor zwei Wochen wurde Schmuck aus Kendall Jenners (21) Haus gestohlen. Kurz nach diesem Einbruch protzte Kourtney Kardashian (37) mit einem Foto und erntet nun Kritik!

Auf Instagram teilte Kourtney ein Bild, auf dem ihre Kinder Penelope Disick (4) und Reign Disick (2) auf der Motorhaube eines protzigen Autos sitzen. Die Fans kritisierten die 37-Jährige, ihren Reichtum so offen zu zeigen: "Es ist eine Schande, das zu posten, nachdem ihrer Schwester so etwas passiert ist" und "Ich wünsche ihr oder ihrer Familie nichts Schlechtes! Aber ich verstehe ihr Verhalten einfach nicht", lauten nur zwei der Kommentare.

Einige Fans nahmen die dreifache Mutter in Schutz: "Nur weil man Geld hat, bedeutet das nicht, dass man es verdient, ausgeraubt zu werden." Es sei schließlich bekannt, dass der Kardashian-Clan ziemlich wohlhabend ist und deshalb sollten sich alle beruhigen, forderte ein User. Was meint ihr? Ist die Kritik gerechtfertigt? Stimmt im Voting ab.

Nach dem Überfall in Paris verstärkte Kourtney ihre Sicherheitsmaßnahmen. Mehr dazu im Video!

Penelope und Reign Disick, Kinder von Kourtney KardashianInstagram / kourtneykardash
Penelope und Reign Disick, Kinder von Kourtney Kardashian
Kim Kardashian bei einer Konferenz in Los AngelesMatt Winkelmeyer / Getty Images
Kim Kardashian bei einer Konferenz in Los Angeles
Kendall Jenner bei der Modenschau von Chanel in ParisPascal Le Segretain / Getty Images
Kendall Jenner bei der Modenschau von Chanel in Paris
Ist der Shitstorm gegen Kourtney Kardashian gerechtfertigt?1444 Stimmen
752
Nein! Sie wollte doch nur ein harmloses Foto ihrer Kinder schießen.
692
Ja! Die Kardashians nerven mich sowieso.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de