Das sieht nach einer üblen Schlammschlacht aus! Vergangenen Dezember hatte Sängerin Mel B. (41) nach fast zehn Jahren Ehe die Scheidung von ihrem Mann Stephen Belafonte (41) eingereicht. Gerichtsdokumente offenbarten, dass Stephen seine Frau geschlagen, erpresst und zum Sex mit anderen Männern genötigt haben soll. Der 41-Jährige weist die Vorwürfe jedoch von sich: Die Anschuldigung seien nicht wahr.

"Es ist eine Schande, dass sich Frau Brown nicht dazu entschieden hat, sich in dieser privaten Angelegenheit respektvoll und freundlich zu verhalten", hieß es laut TMZ in einem Statement seiner Anwälte: "Wenn das Gericht der Wahrheit nachgeht, wird klar werden, dass dieses ganze Schmierentheater nichts weiter als ein Versuch war, Frau Browns eigenes Verhalten in der Ehe zu vertuschen." Ihre Vorwürfe seien mit ihrem aktuellen Job als Jurorin der Show "America's Got Talent" nicht zu vereinbaren. Mit unfairen Mitteln versuche sie außerdem, einen finanziellen Vorteil und das Sorgerecht für die Kinder zu bekommen.

Wenn das Ausmaß der falschen Darstellung von Mels Ehe ans Tageslicht käme, "werden echte Opfer und Überlebende von häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch verständlicherweise beleidigt, wütend und verärgert sein." Stephen sei zuversichtlich, dass das bald der Fall sei. Erfahrt mehr über Mels Anschuldigungen im Clip!

Stephen Belafonte und Mel B.Stuart C. Wilson / Getty Images
Stephen Belafonte und Mel B.
"America's Got Talent"-Jury 2017Instagram / heidiklum
"America's Got Talent"-Jury 2017
Stephen Belafonte bei einem Event in HollywoodFrederick M. Brown/Getty Images
Stephen Belafonte bei einem Event in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de