Drake (30) wird öffentlich an den Pranger gestellt. Das britische Model Layla Lace behauptet, ein Kind von dem Musiker zu erwarten. Allerdings werde sie inzwischen von ihm ignoriert. Unangenehm!

Ein gemeinsamer Freund, DJ Spade, habe Drake ein Foto von ihr gezeigt und auf dessen Wunsch hin, den Kontakt hergestellt, behauptet die Britin Layla Lace jetzt in einem offenen Brief an ihre 7.000 Instagram-Follower. Dies belegt sie mit Chat-Auszügen, die Konversationen zwischen ihr, dem DJ und später auch Drake zeigen sollen. Während eines Tourstopps in London habe sie sich schließlich mit dem Ex von Rihanna (29) getroffen – und dort wurde dann anscheinend nicht nur Tee getrunken, denn jetzt ist Layla schwanger! Diese Behauptung soll durch ärztliche Dokumente belegt werden, die das Kurvenmodel ebenfalls veröffentlicht, inzwischen aber wieder auf "privat" gestellt hat.

Ob aber wirklich Drake der Vater des ungeborenen Kindes ist und er seine Kurz-Affäre jetzt tatsächlich "ghostet", kann Layla noch nicht beweisen. Ihr langer emotionaler Post zeugt allerdings von großer Wut gegen den "Hotline Bling"-Interpreten: "Selbst heutzutage scheint es angesagt zu sein, nicht mehr ans Telefon zu gehen, wenn sie dir sagt, dass sie schwanger ist!" Es sei ihr ziemlich peinlich, die Geschichte öffentlich zu machen, heißt es weiter. Aber offenbar würde man heutzutage nur respektiert, wenn man für Ärger sorgt und "nuttig" ist. "Fuck you, Drake! So behandelst du also Bitches, mit denen du geschlafen hast." Erst schwängern, dann untertauchen: Traut ihr Drake ein solches Verhalten zu?

Drake bei den Grammys 2019
Getty Images
Drake bei den Grammys 2019
Drake und Rihanna bei den MTV Music Video Awards
Getty Images
Drake und Rihanna bei den MTV Music Video Awards
Drake bei den Grammys 2019
Getty Images
Drake bei den Grammys 2019
Erst schwängern, dann untertauchen: Traut ihr Drake ein solches Verhalten zu?2134 Stimmen
1651
Ja!
483
Nein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de