Sie kann es beurteilen, denn sie spricht aus Erfahrung. Paris Jackson (19) kämpfte selbst lange Zeit gegen Depressionen und übte 2013 sogar einen Selbstmordversuch aus. Vor diesem Hintergrund ist ihre Beurteilung der erfolgreichen, aber auch umstrittenen Netflix-Serie 13 Reasons Why (deutscher Titel: "Tote Mädchen lügen nicht") interessant: Paris warnt davor!

Nachdem Paris die von Selena Gomez (24) produzierte Web-Serie geschaut hatte, fand sie im Internet einen Post, den sie unbedingt mit ihren Instagram-Fans teilen wollte. Offenbar stammt dieser von einer Person, die "13 Reasons Why" als sehr verstörend empfindet und deshalb kein gutes Haar an ihr lässt. In Selenas Sendung geht es um die Geschichte eines Mädchens, das sich umgebracht hat. In Form von Audiotapes, die Hannah (Katherine Langford, 21) den Menschen, denen sie die Schuld an ihrem Schicksal gibt, zukommen läßt, wird rückblickend ihr Weg in die Depression und zum Suizid nacherzählt. Harter Tobak, dem Michael Jacksons (✝50) Tochter durchaus Gutes abgewinnen kann: "Diese Serie ist eine tolle Art, die Botschaft zu verbreiten, dass Mobber mit ihrem Verhalten aufhören müssen. Sie zeigt wirklich gut, wie viel Macht Worte und Handlungen auf andere Menschen haben." Während sie diesen Aspekt von "13 Reasons Why" bewundernswert findet, ist sie aber auch der Meinung, eine Warnung aussprechen zu müssen. Denn als einstige Suizidgefährdete erlebte Paris die Darstellung des Selbstmordthemas als gefährdend: "Die Serie kann extrem triggernd wirken. Bitte seht sie euch nur mit Vorsicht an und denkt daran, dass sie euch in düstere Stimmung versetzen kann. Falls ihr mit Problemen kämpft, seht sie euch bitte nicht an."

Vier Jahre ist es bereits her, dass Paris Jackson ihre Familie in Angst und Schrecken versetzte. Weil sie aufgrund psychischer Probleme nicht mehr weiter wusste, unternahm sie einen Selbstmordversuch. Heute geht es ihr zwar wieder gut – sie hat neuerdings einen Model-Vertrag und gibt in der Serie "Star" ihr Schauspieldebüt – dennoch muss sie anscheinend durchaus noch gegen Rückfälle in alte Verhaltensmuster kämpfen. Deshalb findet sie: "13 Reasons Why" ist nichts für jeden!

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Instagram-Post von Paris Jackson zum Thema "13 Reasons Why"Instagram / parisjackson
Instagram-Post von Paris Jackson zum Thema "13 Reasons Why"
Selena Gomez am Set von "Tote Mädchen lügen nicht"Beth Dubber/Netflix
Selena Gomez am Set von "Tote Mädchen lügen nicht"
Paris Jackson, Tochter von Michael JacksonVariety/REX/Shutterstock/ActionPress
Paris Jackson, Tochter von Michael Jackson
Findet ihr die Darstellung des Selbstmordes in "Tote Mädchen lügen nicht" zu triggernd?3848 Stimmen
2657
Ja, ich glaube, suizidgefährdete Menschen sollten sich die Serie auf keinen Fall ansehen
1191
Nein, ich kann an der Serie nichts Triggerndes finden


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de