Gesteht er Fehler im Umgang mit seinen Kindern ein? Nach Monaten und tausenden von Schlagzeilen über seine gescheiterte Ehe mit Angelina Jolie (41) und den Sorgerechtsstreit um die sechs gemeinsamen Kinder brach Brad Pitt (53) jetzt erstmals sein Schweigen. Er wirkte dabei höchst nachdenklich und vor allen Dingen auch ehrlich mit sich selbst. Besonders berührend: Seine Worte klingen wie eine Entschuldigung!

In seinem großen GQ-Interview gab der Hollywood-Star Einblicke in sein Gefühlsleben und den dramatischen Wandel, den er im vergangenen halben Jahr durchgemacht hat. Auch über seine Kinder und seine Rolle als Vater scheint sich der 53-Jährige viele Gedanken gemacht zu haben: "Wir leben in einer anderen Welt als früher. Wir wissen mehr über Psychologie und sind fokussierter darauf. Ich komme aus einer Welt, in der es als Stärke gilt, nicht über einen blauen Fleck, eine Verletzung oder eine Beleidigung zu sprechen, sondern es einfach einzustecken. Der Nachteil: So gehen wir auch mit unseren Emotionen um. Ich bin selbst sehr zurückgeblieben, wenn es darum geht, meine Gefühle einzugestehen. Ich verdränge sie lieber."

Ist das etwa ein Eingeständnis von Fehlverhalten? Brad wurde sogar noch deutlicher und offenbarte, was er in der Erziehung seiner Kinder anders machen müsse: "Ich bin mit einer 'Vater weiß alles am besten'-Mentalität aufgewachsen. Der Vater ist allmächtig und stark. Von dem eigentlichen Mann, seinen Selbstzweifeln und seinen Problemen wissen wir dagegen nichts. Und das ist etwas, was mir mit der Scheidung um die Ohren gehauen wurde: Ich muss mehr sein. Ich muss besser für sie sein. Das muss ich ihnen zeigen. Und darin war ich bisher nicht gut."

Brad spricht es nicht aus – doch seine Worte lassen die Erinnerung an die Vorwürfe gegen ihn wach werden: Angeblich war er gegenüber seinem ältesten Sohn Maddox (15) handgreiflich geworden! Möchte sich der Schauspieler mit seinen offenen und ehrlichen Worten indirekt für diesen hässlichen Vorfall entschuldigen?

Brad Pitt, SchauspielerALERIE MACON/AFP/Getty Images
Brad Pitt, Schauspieler
Brad Pitt bei der "Allied"-Premiere in LondonAdrian Dennis / Getty Images
Brad Pitt bei der "Allied"-Premiere in London
Angelina Jolie, Maddox Jolie-Pitt und Brad Pitt 2013 bei einer VeranstaltungROBYN BECK / Getty Images
Angelina Jolie, Maddox Jolie-Pitt und Brad Pitt 2013 bei einer Veranstaltung
Klingen Brads Worte für euch wie eine Entschuldigung?1080 Stimmen
520
Ja, er scheint wirklich auf konkrete Vorfälle hinzudeuten.
560
Nein, das wird jetzt nur so interpretiert wegen all der hässlichen Schlagzeilen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de