Muss Let's Dance-Tänzerin Ekaterina Leonova (30) sich jetzt fürchten? Die gebürtige Russin begeistert momentan zusammen mit Gil Ofarim (34) Woche für Woche die Zuschauer der RTL-Tanzshow. Was kaum jemand weiß – Ekaterina studiert nebenbei BWL. Eine Doppelbelastung, die nicht nur anstrengend ist, sondern bei Ekaterina dazu führen könnte, dass sie nach Russland abgeschoben wird!

Dieses traurige Geheimnis offenbarte die 30-Jährige nun im Interview mit der Zeitschrift Closer: "Ich studiere Betriebswirtschaftslehre und bin im fünften Semester. Ich hatte gerade erst Klausuren und habe auch während der 'Let's Dance'-Tage viele Prüfungen." Wenn sie die Klausuren nicht schaffen sollte, drohe ihr die Abschiebung: "Dann müsste ich zurück nach Russland."

Aus diesem Grund gönne sich Ekaterina kaum Freizeit, erzählte die Tänzerin weiter: "Man will spontan sein, aber wenn man alleine ist und weiß, dass man vielleicht nicht in Deutschland bleiben kann, muss man halt richtig Gas geben und auf schöne Sachen verzichten." Natürlich habe sie Angst, ausgewiesen zu werden. Sie wolle gerne in Deutschland bleiben, denn hier fühle sie sich sehr wohl. Der TV-Liebling kommt gebürtig aus Wolgograd. Nach Deutschland kam sie 2008, nachdem sie im gleichen Jahr zur Miss Wolgograd gekürt worden war.

Faisal Kawusi und Oana Nechiti bei "Let's Dance"
Getty Images
Faisal Kawusi und Oana Nechiti bei "Let's Dance"
Die "Let's Dance"-Jury in der ersten Sendung
Lukas Schulze/Getty Images
Die "Let's Dance"-Jury in der ersten Sendung
Ekaterina Leonova und Gil Ofarim beim "Let's Dance"-Finale 2017
Florian Ebener/Getty Images
Ekaterina Leonova und Gil Ofarim beim "Let's Dance"-Finale 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de