Prinz Harrys (32) Terminkalender wird bald um einiges voller sein – ob seine Liebste Meghan damit klarkommen wird? Erst kürzlich zeigte sich das verliebte Paar zum ersten Mal gemeinsam bei einem Charity-Polo-Spiel in der Öffentlichkeit. Für solche Ausflüge könnte der Prinz allerdings schon bald keine Zeit mehr haben: Er übernimmt mehr königliche Pflichten!

Meghan Markle schaut Prinz Harry bei der Audi Polo Challenge in Coworth zu
David Harteley / Shutterstock
Meghan Markle schaut Prinz Harry bei der Audi Polo Challenge in Coworth zu

Das wird das Privatleben der Nummer fünf der britischen Thronfolge wahrscheinlich deutlich verändern. Durch den Ruhestand seines Großvaters Prinz Philip (95) soll er laut Mirror im Herbst Oberhaupt der Royal Marines werden. Schließlich kennt sich Harry in diesem Metier sehr gut aus – er selbst war Teil der Armee und absolvierte eine Offiziersausbildung an der Royal Military Academy Sandhurst. Noch muss ihn seine Großmutter Queen Elizabeth II. (91) aber tatsächlich zum repräsentativen Oberhaupt benennen. Harry würde dann neben seinen Pflichten in London regelmäßig die Truppen am Marine-Stützpunkt in Plymouth und bei Übungseinsätzen in Norwegen besuchen. Zeit für seine Freundin Meghan (35) dürfte da wahrscheinlich nicht mehr viel bleiben. Schließlich steht der "Suits"-Star momentan noch regelmäßig in Kanada vor der Kamera.

Queen Elizabeth II. und Prinz Harry in London
Julian Simmonds - WPA Pool / Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Harry in London

Erst mal können sich die beiden jedoch auf ihren ersten gemeinsamen Großauftritt freuen. Am 20. Mai wird Herzogin Kates (35) Schwester Pippa Middleton (33) vor dem Traualtar stehen und nach langem Hin und Her soll nun auch Meghan laut Popsugar offiziell eingeladen worden sein. Was meint ihr, schaffen es Meghan und Harry ihre Beziehung trotz der vielen Arbeit am Laufen zu halten? Stimmt in der Umfrage ab.

Prinz Harry und Meghan beim Turnier in Ascot
David Hartley/REX/Shutterstock // ActionPress
Prinz Harry und Meghan beim Turnier in Ascot

20 Jahre ist es her, das Harrys Mutter Prinzessin Diana (✝36) verstorben ist. Seht im Video, wie die Königsfamilie Lady Di gedenkt.

Was meint ihr, hält die Beziehung den vermehrten Pflichten von Harry stand?

  • Ganz bestimmt – vielleicht zieht Meghan ja auch nach London...
  • Nein – so viel Stress verträgt das junge Glück nicht.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 944 Ganz bestimmt – vielleicht zieht Meghan ja auch nach London...

  • 149 Nein – so viel Stress verträgt das junge Glück nicht.