Sie hat keine Angst, ihre Meinung zu sagen. Kristen Stewart (27) sorgte beim Filmfestival Cannes jetzt mit einem gewagten Look für Aufregung und machte zudem noch eine klare Ansage zu einem aktuell heiß diskutierten Thema des Events an der Côte d'Azur.

Statt für eine klassisch elegante Robe hatte sich Kristen für einen Highwaist-Rock mit Trägern zu einem schmalen, hautfarbenen Bandeau-Top entschieden. Dadurch wirkte die Schauspielerin, die neuerdings eine raspelkurze Frisur trägt, obenrum ziemlich nackt. So außergewöhnlich dieses Cannes-Outfit jedoch war, an eine Regel hielt sich KStew aber: Sie trug High Heels. Genau dieser Dresscode entwickelte sich jetzt zum großen Ärgernis des Festivals, als Ladys mit Einladungen zu roten Teppichen aufgrund fehlender Absätze abgewiesen wurden.

Da ist es fast schon seltsam, dass Kristen, die doch bekanntlich gerne mal Sneakers zu schicken Kleidern kombiniert oder sogar direkt ganz auf Schuhe verzichtet, in hohen Hacken erschien. Trotzdem hatte die 27-Jährige, die in Frankreich jetzt ihr Regie-Debüt "Come Swim" vorstellte, klare Worte für den Cannes-Dresscode parat. Gegenüber The Hollywood Reporter erklärte sie: "Die Leute sind sehr sauer, wenn man keine Heels trägt, aber meiner Meinung nach, kann man das heutzutage nicht mehr verlangen. Das sollte man wissen. Wenn man von Männern nicht verlangt, hohe Hacken und Kleider zu tragen, kann man das von mir auch nicht verlangen."

Kristen Stewart in CannesAndreas Rentz / Getty Images
Kristen Stewart in Cannes
Kristen Stewart mit dem Direktor des Filmfestival Cannes', Thierry FremauxPascal Le Segretain / Getty Images
Kristen Stewart mit dem Direktor des Filmfestival Cannes', Thierry Fremaux
Kristen Stewart 2017 in CannesPascal Le Segretain / Getty Images
Kristen Stewart 2017 in Cannes
Wie gefällt euch Kristen Stewarts Cannes-Look?2234 Stimmen
895
Richtig toll
1339
Hässlich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de