Dieses "Ja" war ganz schön teuer! Am Wochenende war es endlich so weit und Pippa Middleton (33) trat mit ihrem James Matthews (41) vor den Traualtar. Dafür musste die Schwester von Herzogin Kate (35) ziemlich tief in die Tasche greifen. Britischen Medien zufolge soll das romantische Event satte 1,3 Millionen Euro gekostet haben. Zum Glück musste die frisch Vermählte diesen Haufen Geld nicht alleine aufbringen!

An dem schönsten Tag in ihrem Leben wollte Pippa nun wirklich nicht knausern. Aus ihren Tagen als Party-Planerin weiß die 33-Jährige schließlich ganz genau, welche Details eine Hochzeit zur unvergesslichen Sause machen. Und so geizte sie nicht mit dekadenter Ausstattung: Sie ließ sich nicht nur ihr Brautkleid über 40.000 Euro kosten, sondern servierte auch Kaviar im Wert von 46.000 Euro und ließ sich eine 17.500 Euro teure Hochzeitstorte schmecken. Für diese Ausgaben musste Pippa allerdings nicht alleine aufkommen. Laut Daily Mail war es zahlreichen Familienmitgliedern eine Freude, einen Teil der Hochzeitskosten zu übernehmen.

Trotz der exklusiven Partygestaltung kamen auch klassische Hochzeitstraditionen nicht zu kurz: So trug die Braut dieselben Ohrringe wie ihre große Schwester Kate bei ihrem Jawort mit Prinz William (34). Dank einer Diashow und einem beschwipsten Trauzeugen fanden sich auf Pippas Hochzeit somit etwas Neues, Altes, Gebrauchtes und Blaues. Wie findet ihr es, dass Pippa ihre Hochzeit nicht selbst bezahlt hat? Stimmt ab!

Pippa MiddletonJustin Tallis/AFP/Getty Images
Pippa Middleton
James Matthews und Pippa MiddletonJustin Tallis/AFP/Getty Images
James Matthews und Pippa Middleton
James Matthews und Pippa Middleton bei ihrer HochzeitKirsty Wigglesworth/Empics/ActionPress
James Matthews und Pippa Middleton bei ihrer Hochzeit
Was haltet ihr davon, dass Pippas Familie Geld zur Hochzeit dazugegeben hat?5028 Stimmen
3042
Sehr spendabel, Familie hält eben zusammen!
1986
Total daneben, sie hätte auf ein wenig Luxus verzichten sollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de