Sie wird erst einmal keine Konzerte geben. Bei Ariana Grande (23) sitzt der Schock nach dem Bombenanschlag von Manchester noch tief. Sie hat sich erst einmal in ihre Heimat Florida zurückgezogen. Jetzt verkündete sie offiziell, wie es mit ihrer Tour weitergehen soll.

"Angesichts der tragischen Ereignisse von Manchester haben wir Ariana Grandes 'Dangerous Woman'-Tour erst einmal gestoppt, um die Situation zu analysieren und den Opfern würdigen Respekt zu zollen", lautet ein Statement, das Arianas Team veröffentlichte und das Us Weekly vorliegt. Die anstehenden Tour-Termine der kommenden Woche werden also nicht stattfinden, das betrifft Gigs in London, Schweiz und auch Deutschland. Laut ticketmaster wurde auch das für den 3. Juni geplante Konzert in Frankfurt am Main abgesagt. In Arianas Verkündigung heißt es: "Die Shows in der London O2 von dieser Woche sind gecancelt, genauso alle Shows bis einschließlich 5. Juni in der Schweiz. Wir bitten zu diesem Zeitpunkt darum, dass wir alle die Stadt Manchester unterstützen und all die Familien, die von dieser feigen und sinnlosen Gewalt betroffen sind. Unsere Art zu Leben wurde erneut bedroht, aber wir werden das gemeinsam überstehen. Danke schön."

Direkt im Anschluss an den Terrorakt nach ihrem Konzert hatte die Popsängerin bei Twitter fassungslos geschrieben: "Am Boden zerstört. Mir tut es von ganzem Herzen leid. Ich habe keine Worte." Mithilfe ihrer Familie und Freund Mac Miller (25) versucht Ariana jetzt, das Geschehene zu verarbeiten. "Ariana ist untröstlich", verriet ein Insider, "ihr Herz ist gebrochen. Sie kann nicht glauben, was passiert ist. Sie hat in der Nacht zusammen mit ihrem Backup-Dancern geweint und betont, wie sehr sie ihre Fans liebt."

Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Getty Images
Ariana Grande und Miley Cyrus beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Pete Davidson und Ariana Grande bei den MTV Video Music Awards
Getty Images
Pete Davidson und Ariana Grande bei den MTV Video Music Awards


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de