Muss die ehemalige GNTM-Siegerin etwa um ihre Gesundheit fürchten? Kim Hnizdo (20) gewann vor allem aufgrund ihres auffallenden Aussehens "Germany's next Topmodel" 2016. Ein besonderes Markenzeichen des Models: Ihre makellose, helle Haut. Die kann der hübschen Blondine jetzt zum Verhängnis werden: Kims Haut birgt tatsächlich ein erhöhtes Hautkrebs-Risiko!

Auf ihrem Rücken bemerkte ihr Arzt, Professor Dr. Hans Michael Ockenfels, einen verdächtigen Leberfleck. "Ich habe wirklich Panik, dass ich da was habe [...] Das ist echt ein wichtiges Thema in meiner Familie", erklärte Kim gegenüber der Bild. Bei ihren Großvätern sei bereits Hautkrebs diagnostiziert worden. Der Mediziner gab aber teilweise Entwarnung für das Model: "Nichts Dramatisches, aber es muss beobachtet werden." Die 20-Jährige sei froh zur Vorsorge gegangen zu sein und wolle ihr Muttermal nun regelmäßig kontrollieren lassen.

Auch ansonsten achtet Kim sehr auf ihre Gesundheit. Sie trainiert täglich und isst ausgeglichen. Im Februar wurde das Model sogar das Gesicht einer Shake-Marke. Mit dem Drink wollte sie andere nicht nur dazu motivieren abzunehmen, sondern sich ausgewogen zu ernähren und aktiv zu bleiben.

So viel Lob hatte Kim für die GNTM-Gewinnerin Céline Bethmann (18):

Kim Hnizdo im BikiniInstagram/kimlaurahnizdo
Kim Hnizdo im Bikini
Kim HnizdoInstagram/kimlaurahnizdo
Kim Hnizdo
Kim Hnizdo beim Outdoor-TrainingInstagram / kimlaurahnizdo
Kim Hnizdo beim Outdoor-Training


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de