Vorgetäuschte Live-Tanz-Performance und Dankesreden-Lachnummer - bei dem diesjährigen Germany's next Topmodel-Finale ging so einiges schief. Und nicht nur vor laufender Kamera, sondern schon bei den Proben, wie Serlina (22) im Promiflash-Interview verriet. Ein Malheur von Céline (18) sorgte sogar für eine Umplanung!

"Es gab echt EINIGE Patzer! Céline zum Beispiel ist hingefallen. Sie hat quasi einen Bauchklatscher auf die Bühne gemacht. So was hab ich selten gesehen, sie ist echt übel hingefallen", erzählte Serlina gegenüber Promiflash. Der Sturz sei so schlimm gewesen, dass Änderungen vorgenommen werden mussten: "Daraufhin wurden dann auch die Schuhe gewechselt, weil es in diesen echt gar nicht ging. In den Schuhen Treppen runter zu laufen war eine einzige Katastrophe."

Auch ohne stürzende Models bot das Finale genug Möglichkeiten, um belächelt zu werden. So erzählte Model-Mama Heidi Klum (43) stolz, dass es dieses Jahr endlich eine neue Bühne gäbe. Als diese dann von oben gezeigt wurde, fiel vielen auf, dass diese verdächtige Ähnlichkeit mit einem Uterus hatte. Hättet ihr gedacht, dass es so einen schlimmen Zwischenfall bei den Proben gab? Stimmt in der Umfrage ab!

Welche andere Karriere sich die Zweitplatzierte Serlina jetzt vorstellen kann, erfahrt ihr im Video:

Heidi Klum in Cannes 2017
Antony Jones/Getty Images
Heidi Klum in Cannes 2017
Die Kandidatinnen beim GNTM-Finale 2017
Mathis Wienand / Getty Images
Die Kandidatinnen beim GNTM-Finale 2017
Heidi Klum bei den CFDA Fashion Awards in New York 2017
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Heidi Klum bei den CFDA Fashion Awards in New York 2017
Hättet ihr gedacht, dass es so einen schlimmen Zwischenfall bei den Proben gab?2867 Stimmen
1235
Ja, es war ja auch eine spektakuläre Show!
1632
Nein, ich dachte, dass in den Proben mehr auf die Models aufgepasst wird!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de