Was für ein Musik-Hammer! Beim Benefizkonzert "One Love Manchester" setzen unter anderem Take That ein Zeichen gegen den Terror. Die Jungs holten nach ihrem Auftritt Superstar Robbie Williams (43) auf die Bühne! Die ehemaligen Bandmitglieder umarmten sich und Robbie hatte sogar Tränen in den Augen!

Es war die Riesenüberraschung: "Heißt unseren Bruder und Freund Robbie Williams herzlich willkommen", sagte Gary Barlow (46) auf der Bühne. Zwar standen die Jungs im vergangenen Jahr schon einige Male gemeinsam vor'm Mikro, aber diese Geste beweist: Die Männer sind auf jeden Fall wieder Best Buddies! "Manchester – wir sind stark", schrie Robbie danach ins Mikrofon.

Kurz darauf sorgte der Sänger schon für den nächsten Gänsehaut-Moment: Er stimmte seinen Hit "Angels" an. Über 60.000 Menschen hoben ihre Hände in die Luft und trällerte jedes einzelne Wort mit. Die Gerüchteküche über eine Reunion brodelte schon vor dem Start des Konzerts. Ein Fan heizte die Spekulationen bei Twitter an: "Ich war bei der Generalprobe von Robbie Williams am Donnerstag und er hat gesagt, dass er mit dir (Gary Barlow, Anm d. Red.) auftreten würde."

Fans beim "One Love Manchester"-KonzertGettyImages
Fans beim "One Love Manchester"-Konzert
Sänger Robbie WilliamsGareth Cattermole/GettyImages
Sänger Robbie Williams
Zuschauer beim "One Love Manchester"-KonzertGettyImages
Zuschauer beim "One Love Manchester"-Konzert


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de