Während Cristiano Ronaldo (32) und seine Mitspieler ihren Champions-League-Pokal feierten, spielten sich im Stadtzentrum von Turin dramatische Szenen ab. Bei einem Public-Viewing-Event in der italienischen Großstadt kam es zu einer Massenpanik. Während Tausende Fans das Spiel zwischen Juventus Turin und Real Madrid verfolgten, löste eine Explosion Panik aus. Über 1500 Menschen wurden verletzt, acht von ihnen schwer – zwei Personen schweben in Lebensgefahr.

Ein siebenjähriger Junge und eine Frau seien lebensgefährlich verletzt worden, berichtet WELT Online. Sie hatten auf dem zentralen Platz San Carlo mit rund 30.000 anderen Fußballfans das Champions-League-Spiel angesehen. Zehn Minuten vor Abpfiff sei bei dem Public Viewing ein Knallkörper explodiert, der die Menschen in die Flucht getrieben habe. Andere Ursachen für das Unglück sehe man zurzeit nicht, die Angst vor Terror habe zu der Massenpanik geführt.

Als die Menschen in Panik umherrannten, gingen Flaschen und Fensterscheiben zu Bruch, viele Fußballfans zogen sich Schnittverletzungen zu. Warum Knallkörper und Glasflaschen auf dem Gelände zugelassen waren, ist noch unklar. Nach dem Knallgeräusch auf dem Platz hatten viele Zuschauer offenbar einen Bombenanschlag befürchtet, vor allem, nachdem sich vor knapp zwei Wochen ein Attentäter nach einem Ariana Grande-Konzert in die Luft gesprengt und 22 Menschen in den Tod gerissen hatte. Besonders makaber: Etwa zeitgleich starben bei einem weiteren Terroranschlag in London sieben Menschen.

Fußballfans bei einem Public Viewing in TurinActionPress / ZUMA Wire / Zuma Press
Fußballfans bei einem Public Viewing in Turin
Public-Viewing-Event in Turin nach einer MassenpanikActionPress / ZUMA Wire / Zuma Press
Public-Viewing-Event in Turin nach einer Massenpanik
Gianluigi Buffon, italienischer Fußball-StarAdrian Dennis/AFP/Getty Images
Gianluigi Buffon, italienischer Fußball-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de