Fressen Venus Williams (37) die Schuldgefühle auf? Vor wenigen Wochen war der Tennis-Star in einen schweren Autounfall verwickelt, der einen 78-jährigen Mann das Leben kostete. Bei einer Pressekonferenz übermannten die Sportlerin nun die Gefühle: Venus brach öffentlich zusammen!

Nach ihrem Wimbledon-Sieg stellte sich Venus jetzt den Fragen der Presse. Dabei wurde die ältere Schwester von Serena Williams (35) auch auf den tragischen Unfall Anfang Juni angesprochen, an dem sie Schuld haben soll. Zu viel für die 37-Jährige: Venus verlor die Fassung, kämpfte nicht nur mit den Worten, sondern vor allem auch mit den Tränen. Sichtlich überfordert und emotional angeschlagen verließ sie die Pressekonferenz.

Am 30. Juni hatte sich Venus erstmals zu den tragischen Ereignissen geäußert und ein emotionales Facebook-Statement veröffentlicht, in dem sie ihr Mitgefühl für die Hinterbliebenen des Opfers betonte: "Ich bin schockiert und mein Herz ist gebrochen [...]. Mein herzliches Beileid geht an die Familie und die Freunde von Jerome Barson und ich werde sie in meinen Gedanken und Gebeten behalten". Inwieweit Venus sich nun vor dem Gesetz verantworten muss, wird sich erst noch zeigen. Die Untersuchungen zum Unfallhergang dauern noch immer an.

Serena und Venus Williams beim Grand Slam Turnier in WimbledonJames Gourley / REX / Shutterstock / ActionPress
Serena und Venus Williams beim Grand Slam Turnier in Wimbledon
Venus WilliamsBrad Barket/Getty Images for Taste of Tennis Week
Venus Williams
Serena und Venus Williams beim Grand Slam Turnier in WimbledonIPS / REX / Shutterstock / ActionPress
Serena und Venus Williams beim Grand Slam Turnier in Wimbledon


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de