Diese Aktion war wohl nicht nach ihrem Geschmack. Vor wenigen Tagen hatte Rob Kardashian (30) intime Fotos von seiner Ex-Freundin Blac Chyna (29) veröffentlicht und ihr unterstellt, Drogen zu konsumieren und mit wechselnden Männern Sex zu haben. Der Ausraster von Rob kam beim Rest des Kardashian-Clans überhaupt nicht gut an. Die Familie soll sogar richtig enttäuscht von ihm sein!

Rob Kardashian und Blac Chyna in einem Club in Las Vegas
Xavier Collin/Image Press/SplashNews
Rob Kardashian und Blac Chyna in einem Club in Las Vegas

"Sie sind nicht damit einverstanden, was Rob postete und hatten ihn gebeten, aufzuhören", berichtete ein Insider gegenüber Us Weekly. "Sie wissen, dass sie eine aggressive und streitsüchtige Beziehung haben, aber die Sorge der Familie gilt ausschließlich Dream, denn Chyna und Rob sind Erwachsene." Vor allem Mama Kris Jenner (61) und seine älteren Schwestern Kim (36), Kourtney (38) und Khloe (33) seien enttäuscht von seinem Verhalten.

Kris Jenner in Beverly Hills
Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Kris Jenner in Beverly Hills

Nach Robs Social-Media-Ausraster hatte Blac eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex-Freund erwirkt, er darf sich seiner Verflossenen erstmal nicht mehr nähern. Trotz ihrer Streitereien wollen sie sich dennoch das Sorgerecht für ihre gemeinsame Tochter Dream Renee teilen. Könnt ihr die Reaktion von Robs Familie verstehen? Stimmt ab!

Robert Kardashian, Blac Chyna und ihre Tochter Dream Renee
Snapchat / blacchynala
Robert Kardashian, Blac Chyna und ihre Tochter Dream Renee

Könnt ihr die Kardashians verstehen?

  • Ja, Rob ist einfach zu weit gegangen. Die Aktion kann man nicht unterstützen.
  • Nein. Sie sollten in jedem Fall hinter Rob stehen! Rückhalt in der Familie ist wichtig, egal was passiert ist!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 651 Ja, Rob ist einfach zu weit gegangen. Die Aktion kann man nicht unterstützen.

  • 228 Nein. Sie sollten in jedem Fall hinter Rob stehen! Rückhalt in der Familie ist wichtig, egal was passiert ist!