Au Backe! Nach den Sexkultvorwürfen gegen R&B-Sänger R.Kelly, gerät nun auch das Bild von Kollege Usher (38) ins Wanken! Es sind Dokumente aufgetaucht, die dem Sänger das wissentliche Weitergeben von Genitalherpes unterstellen! Usher soll die heikle Angelegenheit 2012 insgesamt 1,1 Millionen Dollar gekostet haben!

Radar Online enthüllt den angeblichen Sexskandal um den "Yeah"-Sänger und veröffentlicht sogar mutmaßliche Gerichtspapiere, die einen Rechtsstreit zwischen ihm und seiner Sexpartnerin belegen sollen: Usher soll mit Promistylistin Maya Fox ungeschützten Sex gehabt haben, obwohl er wusste, dass er bereits mit der Geschlechtskrankheit infiziert war. Von seiner ersten Frau Tameka Foster ließ er sich im Jahre 2009 scheiden, die Infektion mit dem Herpes soll sich der Sänger – den Gerichtspapieren zufolge –
zwischen 2009 und 2010 zugezogen haben.

Laut den Dokumenten litt Ushers Sexpartnerin neben den körperlichen Auswirkungen wie Blasenbildung im Genitalbereich und hohem Fieber auch an heftigem emotionalen Stress und extremen Depressionen: "Sie habe fühlen können, wie ihre körperliche Gesundheit ruiniert war." Immerhin hat Usher angeblich die gesamten medizinischen Kosten übernommen. Bleibt nur zu hoffen, dass die derzeitige Ehefrau Grace Miguel verschont geblieben ist. Die beiden heirateten 2015 nach knapp sechs Jahren Beziehung.

Usher beim "North Sea Jazz Festival" in Rotterdam, 2017WENN.com
Usher beim "North Sea Jazz Festival" in Rotterdam, 2017
Usher bei einem Event in KalifornienPhoto by Jerod Harris/Getty Images for PTTOW!
Usher bei einem Event in Kalifornien
Grace Miguel und UsherInstagram / enmemetemps
Grace Miguel und Usher
Glaubt ihr, die Vorwürfe gegen Usher stimmen?980 Stimmen
678
Klar, er wäre ja nicht der erste Star, der mit sowas in den Medien landet.
302
Naja, wer weiß schon was wirklich passiert ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de