Ist das das Ende von Linkin Park? Am Donnerstag hatte sich der Leadsänger der Gruppe Chester Bennington (✝41) völlig überraschend das Leben genommen – eine Woche bevor die Nu-Metal-Band ihre Nordamerika-Tour fortsetzen wollte. Seine Bandmitglieder hatten nun die schwere Entscheidung zu treffen, wie sie mit dem Tod ihres Frontsängers umgehen sollen. Nun ist klar: Linkin Park wird die Konzertreihe nicht antreten!

Ein Sprecher der Band erklärte gegenüber TMZ, dass die Nachricht über Chesters Tod der restlichen Gruppe so zugesetzt habe, dass sie zunächst nicht über die bevorstehenden Gigs hätten nachdenken können. Aber nun ist es offiziell: Die Tour der Crossover-Band wird nicht fortgesetzt. "Die Fans können ihre erworbenen Tickets an den Vorverkaufsstellen abgeben und bekommen ihr Geld zurück", teilte der Sprecher außerdem mit.

Das letzte Konzert der Band hatte am 6. Juli in der englischen Stadt Birmingham in der Barclaycard Arena stattgefunden. Wie findet ihr die Entscheidung der Band? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels ab!

Linkin Park bei den American Music Awards in Los Angeles 2012Jason Merritt/Getty Images
Linkin Park bei den American Music Awards in Los Angeles 2012
Linkin Park 2014 bei einem Auftritt in BurbankKevin Winter/Getty Images for Clear Channel
Linkin Park 2014 bei einem Auftritt in Burbank
Linkin Park, US-RockbandTOBIAS SCHWARZ/AFP/Getty Images
Linkin Park, US-Rockband
Wie findet ihr die Entscheidung der Band, die Tour zu canceln?6147 Stimmen
6018
Das war die einzig richtige Entscheidung!
129
Sie hätten auf Tour gehen sollen, um Chester damit zu würdigen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de