Erholsam klingt das nicht. Zusammen mit ihrer Familie wollte Hilary Duff (29) wohl nur eine angenehme Zeit fernab des Alltags genießen. Jetzt wurde ihr Erholungstrip aber von unschönen Ereignissen überschattet: Während Hilary in Kanada nichtsahnend die Seele baumeln ließ, wurde sie in der Heimat dreist bestohlen!

Wie TMZ jetzt berichtet, sollen sich Räuber am vergangenen Mittwoch zu später Stunde Zutritt zu Hilarys Villa in Beverly Hills verschafft haben. Auf der Suche nach Wertgegenständen seien die Täter dann auf das Geheimversteck der Blondine gestoßen. Ihre Beute: zahlreiche Schmuckstücke im Wert von mehreren hunderttausend Euro. Unbehelligt hätten die Einbrecher das Diebesgut entwenden können, ein Sicherheitsalarm sei nicht ausgelöst worden.

Besonders ärgerlich für die Bestohlene: Vermutungen zufolge sollen die Täter erst durch Hilarys eigene Urlaubs-Posts auf deren leerstehendes Haus aufmerksam geworden sein. Mit mehreren Instagram-Schnappschüssen aus ihren Ferien ließ die Ex-Gossip Girl-Schauspielerin ihre Follower an ihrem sonnigen Trip teilhaben – für die Diebe wohl ein gefundenes Fressen. Was meint ihr, erhöhen Urlaubs-Pics die Gefahr, bestohlen zu werden? Stimmt ab!

Hilary Duff bei einer Cosmopolitan-Party
Astrid Stawiarz/Getty Images for Cosmopolitan
Hilary Duff bei einer Cosmopolitan-Party
Hilary Duff bei der Premiere von "Younger"
Jamie McCarthy/Getty Images
Hilary Duff bei der Premiere von "Younger"
Hilary Duff in New York
Dia Dipasupil/Getty Images
Hilary Duff in New York
Erhöhen Urlaubs-Posts die Gefahr, in der Heimat bestohlen zu werden?503 Stimmen
442
Ja! Wenn man seine Freunde an seinem Urlaub teilhaben lassen möchte, sollte man sein Profil wenigstens privat stellen!
61
Nein! Das ist doch Zufall – ob man nun zu Hause ist oder nicht: Man kann immer bestohlen werden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de