Der Schock über Chester Benningtons (✝41) Tod sitzt nicht nur den trauernden Fans tief in den Knochen. Auch an seinen Bandkollegen von Linkin Park nagt sein Selbstmord. Nach der schrecklichen Nachricht hat die Band ihre US-Tour abgesagt. Nun melden sich die verbliebenen Mitglieder mit einem rührenden Brief an Chester zu Wort.

Auf ihrer offiziellen Facebook-Seite zeigen die Linkin-Park-Musiker Mike Shinoda und Co., wie sehr sie der Suizid-Schock getroffen hat. "Lieber Chester, unsere Herzen sind gebrochen. Die Schockwellen aus Trauer und Leugnen fließen immer noch durch unsere Familie, während wir realisieren, was geschehen ist", schreiben die Jungs. "Du hast so viele Leben berührt, mehr, als du realisiert hast... Die Familie wird nie wieder ein Ganzes ohne dich sein. Deine Abwesenheit hinterlässt eine Leere, die niemals gefüllt werden kann", beteuern sie außerdem.

Am vergangenen Donnerstag hatte sich Chester nach einem jahrelangen Kampf gegen Depressionen erhängt. Der Selbstmord seines guten Freundes, Soundgarden-Sänger Chris Cornell (✝52), schien ihn vor zwei Monaten wieder in eine schwere Krise gestürzt zu haben.

Chester Bennington bei der Revolver Golden Gods Award ShowFrazer Harrison/Getty Images
Chester Bennington bei der Revolver Golden Gods Award Show
Chester Bennington bei einem Auftritt 2017Rich Fury/GettyImages
Chester Bennington bei einem Auftritt 2017
Linkin Park bei den American Music Awards in Los Angeles 2012Jason Merritt/Getty Images
Linkin Park bei den American Music Awards in Los Angeles 2012
Wie findet ihr den öffentlichen Brief von Linkin Park an Chester?2742 Stimmen
2695
Sehr bewegend. Sie berühren damit auch alle seine Fans.
47
Ich finde, das hätte nicht unbedingt öffentlich stattfinden müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de