Sie liebt einfach Make-up! Mit ihrer eigenen Kosmetik-Linie hat sich Kim Kardashian (36) einen absoluten Traum erfüllt. Die sogenannten Contouring-Kits erscheinen unter dem Markennamen KKW und waren kurz nach ihrem Release schon komplett ausverkauft. Nun steht Kim Ärger ins Haus: Eine dänische Make-up-Artistin hat sie wegen Design-Klaus verklagt!

Es sind Kims Initialen: KKW steht für Kim Kardashian West. Genau diese Buchstaben sind es, die ihr nun laut TMZ eine Klage der dänischen Kosmetik-Unternehmerin Kirsten Kjaer Weiss eingebracht haben. Kims Buchstaben-Diebstahl sei "wissentlich, willentlich und vorsätzlich". Damit sei ihr Logo Kirstens eigenem zu ähnlich, was zu Verwechslungen führen könnte. Seit 2010 betreibt die in New York lebende Kirsten ihr Label, das sich auf Naturkosmetik mit organischen Bio-Zutaten konzentriert.

Die Dänin verlangt vom Gericht, Kim den weiteren Gebrauch ihres Firmenlogos sofort zu verbieten und am Gewinn der Frau von Kanye West (40) beteiligt zu werden. Zudem solle Kim Schadensersatzzahlungen leisten. Und die Reality-TV-Queen selbst? Ein Insider habe ausrichten lassen, dass sie sich vor der Lancierung ihrer Schminkprodukte selbstverständlich bei Markenrechtsanwälten informiert habe. Niemand aus ihrem Team sehe eine Ähnlichkeit zu den Produkten von Kirsten Kjaer Weiss. Erst kürzlich hatten Kims Schwestern Kylie (19) und Kendall Jenner (21) mit Vorwürfen zu kämpfen, Designs für ihre Kollektion geklaut zu haben. Was sagt ihr zu den Anschuldigungen? Stimmt darüber ab!

Kim Kardashians KKW-Beauty-LinieInstagram / kimkardashian
Kim Kardashians KKW-Beauty-Linie
Kim Kardashian beim Forbes Women's Summit 2017Dia Dipasupil/Getty Images
Kim Kardashian beim Forbes Women's Summit 2017
Kim Kardashian 2012Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian 2012
Sehen sich die Logos von Kjaer Weiss und Kims Make-up-Linie wirklich ähnlich?781 Stimmen
528
Überhaupt nicht! Ich verstehe das Theater nicht.
253
Ja, es sieht schon sehr ähnlich aus...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de