Zachi Noy tobt vor Wut! Vorgestern musste er beim Doppel-Exit den Promi Big Brother-Container verlassen. Seiner Enttäuschung ist mittlerweile Zorn gewichen. Allerdings gilt der nicht seinen Kollegen: Der Schauspieler ist stinksauer auf Sat.1!

Eine Woche verbrachte der "Eis am Stiel"-Star bis zu seinem Rauswurf im TV-Knast und hatte keinen Kontakt zur Außenwelt. Ohne sich das Material angesehen zu haben, musste Zachi sofort erfahren, welche Szenen die Zuschauer bewegt hatten."Wieso strahlen die so was aus? Das ist peinlich", empörte sich der Ex-Bewohner gegenüber Bunte.de. Der Grund: Der Sender hatte ihn beim Pinkeln in der Dusche gezeigt. Das Ganze inklusive der Tröpfchen, die dabei daneben gegangen waren. Die Pipi-Gate-Szenen sollen sogar in seiner Heimat Israel angekommen sein.

Dabei sollen gesundheitliche Probleme schuld an der unglücklichen Inszenierung sein. Wegen diesen sollen die Ärzte dem 63-Jährigen Medikamente zum Wasserlassen verschrieben haben. Die sollen sich als äußerst effektiv erwiesen haben: Bereits nach einigen Sekunden habe er den Druck auf seiner Blase verspürt und musste, so schnell es geht, zur Tat schreiten.

Zachi Noy bei "Promi Big Brother"Promi Big Brother, Sat.1
Zachi Noy bei "Promi Big Brother"
Zachi Noy bei "Promi Big Brother"Promi Big Brother, Sat.1
Zachi Noy bei "Promi Big Brother"
Schauspieler Zachi Noy zieht ins "Promi Big Brother"-Haus 2017Promi Big Brother, Sat.1
Schauspieler Zachi Noy zieht ins "Promi Big Brother"-Haus 2017
Findet ihr, Zachi regt sich zurecht auf?519 Stimmen
390
Nein, die Kameras waren ihm durchaus bewusst.
129
Ja, diese Szenen hätte Sat.1 rausfiltern können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de