Autsch! In der vergangenen Woche war Noah Becker (23) bei einer Sonderausgabe von Grill den Henssler zu Gast. In der Show fiel der Becker-Sprössling aber eher durch seine Null-Bock-Einstellung als durch seine Kochkünste auf. Nachdem Steffen Henssler (44) den DJ mit der Simpons-Figur Tingeltangelbob verglichen hatte, warf ihm Boris Becker (49) auf Social Media Rassismus vor. In dem Schlagabtausch reagierte der Koch daraufhin wiederum mit einer Hitlerparodie. Team Henssler oder Team Becker – wie sehen die Fans den Beef?

In der Umfrage sind sich die Promiflash-Leser mit satten 87,3 Prozent einig, dass Papa Boris mit seiner Rassismuskeule zu weit geht. Lediglich 12,7 Prozent sind der gegenteiligen Meinung. Unter den Facebook-Fans ist eine hitzige Debatte entstanden, die meisten sprechen sich aber gegen die Anschuldigungen des Wimbledonchampions aus: "Hat nichts mit Rassismus zu tun. Der junge Mann hat keinen Anstand" oder "Ich mag Steffen nicht sonderlich, aber er hat recht. Peinlicher Auftritt vom Sohn und jetzt wissen wir auch, woher er es hat" lauten nur zwei Kommentare.

Mal sehen, wer sich als Nächster dazu äußert. Nach dem Koch wäre nun wieder Boris an der Reihe zu kontern. Meint ihr, der Streit geht noch weiter? Stimmt ab!

"Grill den Henssler"-TeamMG RTL D / PA / Stefan Deutsch / VOX
"Grill den Henssler"-Team
Boris Becker in WimbledonADRIAN DENNIS/AFP/Getty Images
Boris Becker in Wimbledon
Steffen Henssler beim "Goldene Bild der Frau"-AwardAlexander Koerner/Getty Images
Steffen Henssler beim "Goldene Bild der Frau"-Award
Geht der Beef in eine neue Runde?297 Stimmen
136
Nein, auch den beiden wird das langsam zu blöd.
161
Ja, Boris lässt sich das nicht gefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de