Fans der Kult-Saga Star Wars müssen sich für den nächsten Film auf einige Veränderungen gefasst machen. Obwohl Regisseur Colin Trevorrow (40) bereits fest für die letzte Folge der neuen Trilogie eingeplant war, verkündete die Produktionsfirma Lucasfilm jetzt überraschend: "Star Wars" wird in Zukunft ohne den Weltraum-Inszenator gedreht werden!

"Wir haben uns im gegenseitigen Einverständnis entschlossen, getrennte Wege für 'Star Wars: Episode IX' zu gehen. Colin war ein wundervoller Mitarbeiter im Entwicklungsprozess, aber unsere Vorstellungen gehen auseinander", gab die Filmfirma am Dienstag auf ihrer offiziellen Webseite bekannt. "Wir wünschen ihm das Beste und werden bald mehr Informationen zum Film veröffentlichen", erklärte das Unternehmen weiter. Das Ende der Geschäftsbeziehung spaltet die Meinungen der Jedi-Fans auf Social Media. "Neue Hoffnung" und "Das ist eine Chance, jemanden Besseres zu finden!", freuen sich die einen auf Twitter, während andere die Entscheidung nicht verstehen können. "Er war das letzte wirkliche Talent bei Lucasfilms!", schreibt ein Nutzer enttäuscht.

Der 40-Jährige ist nicht der erste Regisseur, von dem sich das Sternenkrieg-Unternehmen in letzter Zeit verabschiedet hat: Bereits im Juni waren zwei Filmemacher für Spin-Offs der Saga gekündigt worden. Colin hatte zuletzt einen Mega-Erfolg mit dem Dinosaurier-Movie "Jurassic World" gelandet.

Regisseur Colin TrevorrowMichael Buckner / Getty Images
Regisseur Colin Trevorrow
"Star Wars"-FilmposterFacebook/Star Wars
"Star Wars"-Filmposter
Chris Pratt und Colin Trevorrow bei der "Jurassic World" PremiereKevin Winter / Getty Images
Chris Pratt und Colin Trevorrow bei der "Jurassic World" Premiere
Was denkt ihr: Wird der neue "Star Wars"-Film nach Colins Weggang anders werden?141 Stimmen
122
Bestimmt. Ein Regisseur hat immer einen großen Einfluss auf einen Film.
19
Eher nicht. Die Story zählt am Ende mehr als die Inszenierung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de