Aaron Carter (29) war ein Kinderstar: Durch seine Stimme, das verschmitzte Lächeln und die strohblonden Haare flogen ihm Teenie-Herzen nur so zu! Jetzt ist der Bruder von Backstreet Boy Nick Carter (37) erwachsen geworden. Trotz des einstigen Ruhms und der verdienten Millionen ist er heute völlig am Ende!

"Alles, was ich jemals wollte, ist, dass die Leute stolz auf mich sind. Besonders diejenigen, die mich nicht mal kennen", erzählt der Sänger unter Tränen bei einer Homestory mit ProSieben. Das Reden über sich selbst fällt dem 29-Jährigen sichtlich schwer, immer wieder muss er weinen. Zu schaffen mache dem sensiblen Blondschopf vor allem Kritik auf Social Media. Das sei laut seiner Schwester Bobbie Jean auch der Grund für seine hagere Statur: "Er ist immer so traurig, wenn er die Kommentare im Internet liest. Wenn er schon gestresst aufwacht, denkt er nicht mal ans Essen."

Zu ihr habe der "Fool's Gold"-Interpret ein gutes Verhältnis, zwischen ihm und seinem berühmten Bruder Nick herrsche dagegen Funkstille. Auch über seinen Vater weiß der Tattoo-Fan wenig Gutes zu berichten: "Als ich 18 war, hat mir mein Vater eine Waffe direkt neben mein rechtes Ohr gehalten und drohte mir, wenn ich einen Scheck nicht unterzeichnen würde, würde es sehr wehtun." Er habe schließlich abgedrückt, wodurch der Musiker heute ein Hörgerät brauche.

AJ McLean, Aaron und Leslie Carter
Frazer Harrison/Getty Image
AJ McLean, Aaron und Leslie Carter
Polizeifoto von Sänger Aaron Carter
Getty Images
Polizeifoto von Sänger Aaron Carter
Aaron Carter bei einem Promi-Event in Kalifornien
Frazer Harrison / Getty
Aaron Carter bei einem Promi-Event in Kalifornien
Könnt ihr nachvollziehen, dass es Aaron Carter so schlecht geht?223 Stimmen
204
Ja, es ist traurig, was er alles in seinem Leben durchmachen musste!
19
Eher nicht, er sollte sich nicht unterkriegen lassen und sich auf das konzentrieren, was er am besten kann: Musik!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de