Steffen Henssler (45) tritt am Samstag ein großes Erbe an! Bei seiner neuen Show "Schlag den Henssler" übernimmt der smarte Fernsehkoch die Rolle von Stefan Raab (50) und tritt in verschiedenen Duellen gegen Kandidaten an. Angst, dass die Show eine Pleite werden könnte, hat er dabei nicht.

Bei einem Interview mit dem Medienmagazin DWDL gab der 45-Jährige sich jetzt gewohnt selbstbewusst. "Die Show ist zwar nicht für mich erfunden, aber wie für mich gemacht." Dass die Einschaltquoten nicht stimmen könnten und das Projekt scheitert, befürchtet er nicht. "Ich habe keine Angst vor Flops. [...] Natürlich kann das Ding auch in die Hose gehen. [...] Aber ich glaube, dass die Zuschauer diesen Schritt mit mir gehen werden." Die große Gelassenheit des Starkochs rührt wahrscheinlich daher, dass er schon den einen oder anderen Quotenflop erleben musste. Aber auch das nahm der Wahlhamburger gelassen: "Am Ende ist es eben doch nur Fernsehen, es geht nicht um Leben und Tod."

"Schlag den Henssler" sollte ursprünglich bereits Anfang September starten. Das Showdebüt musste jedoch verschoben werden, weil Steffen sich bei den Proben am Oberschenkel verletzte.

Steffen HensslerSchultz-Coulon / WENN.com
Steffen Henssler
Steffen Henssler, Dennis aus Hürth und Panagiota Petridou bei "Grill den Henssler"MG RTL D / PA / Dustin Maenecke
Steffen Henssler, Dennis aus Hürth und Panagiota Petridou bei "Grill den Henssler"
Steffen Henssler beim "Goldene Bild der Frau"-AwardAlexander Koerner/Getty Images
Steffen Henssler beim "Goldene Bild der Frau"-Award
Freut ihr euch schon auf "Schlag den Henssler"?198 Stimmen
125
Ja, total! Das ist bestimmt genau sein Ding.
73
Nein, gar nicht! Mit Raab kann er bestimmt nicht mithalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de