Sie ist eine der bekanntesten Transgender-Frauen der Welt: Vor knapp zwei Jahren hatte sich Olympiastar Bruce Jenner dazu entschieden, ihr Leben umzukrempeln und mit dem Namen Caitlyn als Frau weiterzuleben. In einem Interview offenbarte die 67-Jährige jetzt, warum sie ihre wahre Identität so lange unterdrückt hatte.

Gegenüber der Bild sprach Caitlyn ganz offen über ihr neues Buch "Mein großes Geheimnis – Gefangen im falschen Körper" und die darin thematisierte große Verwandlung: "Ich habe, seit ich denken kann, eine Geschlechtsidentitätsstörung. Jetzt bin ich glücklich. Ich muss keinen anlügen, ich kann einfach ich sein, wenn ich morgens aufwache!", schwärmte das TV-Gesicht von ihrem neuen Leben. Dass sie ihr lang ersehntes Ziel erst mit 65 Jahren erreicht hat, hat für den Familienvater einen traurigen Grund: "Ich bin in den 50ern und 60ern groß geworden und damals gab es dafür noch nicht mal einen Begriff. Also hast du den Mund gehalten", erklärte sie. Sie habe sich lange Zeit keinem Geschlecht zugehörig gefühlt und ihre Verwirrung mit Hilfe des Sports bekämpft, berichtete die einstige Zehnkämpferin.

Auch ihre Kinder hätten ihr geholfen, sich von ihren Gefühlen abzuschotten: "Das Großziehen meiner Kids war eine Ablenkung von meinem wahren Selbst", erzählte Caitlyn traurig. "Ich habe mein Bestes gegeben, aber es gab Zeiten, in denen ich kein guter Elternteil war, weil ich gelitten habe!" Die Beziehung zu ihren Sprösslingen sei nach dem Coming-out teilweise noch immer angespannt, wie die Autorin andeutete: "Manche haben sich distanziert."

Reality-TV-Star Caitlyn Jenner mit ihrem neuen BuchJamie McCarthy / Getty Images
Reality-TV-Star Caitlyn Jenner mit ihrem neuen Buch
Reality-TV-Star Caitlyn JennerKevin Winter / Getty Images
Reality-TV-Star Caitlyn Jenner
Kylie und Kendall mit ihren Eltern Bruce und Kris Jenner im Jahr 2000Scott Nelson / Getty Images
Kylie und Kendall mit ihren Eltern Bruce und Kris Jenner im Jahr 2000
Wie findet ihr es, dass Caitlyn ihr Leben in einem Buch öffentlich macht?248 Stimmen
168
Super! Sie ist ein Vorbild für andere Transgender-Frauen und setzt ein Zeichen.
80
Manche Dinge sollte man für sich behalten. Das gibt sicherlich noch Zoff.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de