Musste sie wegen ihres wahren Ichs für Ablenkung sorgen? Caitlyn Jenner (67) wurde nicht mit weiblichem Geschlecht geboren. Sie kam als Bruce zur Welt und lebte über 60 Jahre lang als Mann, heiratete und zeugte Kinder. Im Juni 2015 ließ sie sich dann umoperieren, um endlich zu der Frau zu werden, als die sie sich schon immer gefühlt hat – und diese Transformation sorgte für quälende Fragen bei ihrem Nachwuchs.

Kendall und Kylie Jenner bei der Golden Globes AfterpartySplash News
Kendall und Kylie Jenner bei der Golden Globes Afterparty

Caitlyns Kinder hatten die Vermutung, dass ihr Vater mit ihnen nur seine Transformation verschleiern wollte. "Ich antwortete: 'Nein, ihr seid keine Ablenkung, aber das Ganze war eine Ablenkung von meinem wahren Ich.' Ich habe zehn wunderbare Kinder großgezogen. Ich habe mein Bestes gegeben", offenbarte die 67-Jährige im Bild-Interview. Es hätte aber auch Zeiten gegeben, in denen sie kein guter Elternteil war, weil sie unter der Situation gelitten habe.

Caitlyn Jenner in New YorkJackson Lee / Splash News
Caitlyn Jenner in New York

"Dann lebte ich wieder allein, mit 63 Jahren, in Malibu und fragte mich wieder: 'Was mache ich aus meinem Leben?' Die Kinder waren groß, es ging also um mich. Und so konnte ich mich outen", erklärte Caitlyn ihren Entschluss, ihr Leben als Bruce hinter sich zu lassen.

Caitlyn Jenner, damals noch BruceJacson / Splash News
Caitlyn Jenner, damals noch Bruce
Hättet ihr gedacht, dass Caitlyn so lange mit ihrem wahren Ich zu kämpfen hatte?186 Stimmen
157
Natürlich, immerhin hat sie sich erst in "hohem Alter" für eine Transformation entschieden.
29
Nein, ich dachte, für sie sei schon immer klar gewesen, dass sie eines Tages zur Frau wird!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de