Der attraktive Rinderzüchter sahnt bei Bauer sucht Frau ab: Gerald aus dem afrikanischen Namibia hat nämlich so viele Zuschriften von verliebten Single-Damen bekommen, wie kein TV-Bauer vor ihm! Beim Scheunenfest am 16. Oktober auf RTL kommt es zum Showdown der Liebesanwärterinnen: Der 31-Jährige hat die Wahl aus fünf verschiedenen Kandidatinnen!

"Das schmeichelt mir natürlich", äußerte sich der charmante Landwirt gegenüber Bild. Weiter gab er zu: "Ich habe mich in den letzten Jahren ausgetobt. Jetzt ist es Zeit, die richtige Frau zu finden." Ganz unterschiedliche Interessierte haben sich auf sein Liebesgesuch gemeldet. Unter ihnen sind die Projektleiterin Anna, die Polizistin Andrea, die Studentinnen Christina und Reni, sowie Erzieherin Jennifer. Ob bei diesem Aufgebot schon die ersten Eifersüchteleien aufkommen?

Auf dem Weg zum Scheunenfest begegnet sich die Gruppe bereits. Und Reni wundert sich auch über die Anzahl an Frauen, die der Junggeselle eingeladen hat: "Zwei Millionen Einwohner in Namibia. Ihm läuft keine Frau über den Weg. Da dachte er sich, er lädt sich gleich eine Handvoll ein." Der Haken an der Sache sei jedoch: Geralds Auserwählte muss mit ihm nach Afrika ziehen. Ob sich dazu eine oder gleich mehrere bereiterklären werden, kann am kommenden Montag ab 20:15 Uhr verfolgt werden.

Kandidat Gerald bei "Bauer sucht Frau"MG RTL D / Stefan Gregorowius
Kandidat Gerald bei "Bauer sucht Frau"
"Bauer sucht Frau"-Kandidat GeraldBauer sucht Frau, RTL
"Bauer sucht Frau"-Kandidat Gerald
Farmer Gerald aus Namibia und "Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka BauseBauer sucht Frau, RTL
Farmer Gerald aus Namibia und "Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause
Könnt ihr nachvollziehen, dass Gerald so viele Zuschriften erhalten hat?260 Stimmen
174
Klar, der Rinderzüchter ist doch ein echtes Sahnestück!
86
Na ja, ich finde, mindestens ein anderer Bauer hätte eigentlich genauso viele Zuschriften verdient!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de