Üble Vorwürfe gegen Playboy-Vater Hugh Hefner (✝91)! Erst vor wenigen Wochen bewegte die traurige Nachricht über das Ableben des Unternehmers die Promiwelt. Nachdem sich viele Stars bewegend über die Verlegerlegende geäußert hatten, kommen jetzt böse Behauptungen ans Licht: Der 91-Jährige soll nicht der liebenswerte Mann gewesen sein, für den er immer gehalten wurde!

Der verstorbene Chef des Kultmagazins soll mehrere berühmte Models seines Skandalblatts fies hintergangen und ohne deren Wissen Nacktbilder abgedruckt haben! Wie Huffington Post berichtet, habe Hef schon bei der allerersten Ausgabe des Playboys geschummelt und die damals abgelichtete Marilyn Monroe (✝36) splitternackt gezeigt – auf älteren Bildern, die er ohne die Kenntnis der Blondine erworben hatte! Um den Umsatz seiner Zeitschrift zu steigern, habe er zudem vier Fotos von Popstar Madonna (59) publiziert, die aus einem vorherigen Shooting mit den Fotografen Lee Friedlander und Martin Schreiber gestammt hatten.

Auch Moderatorin Vanna White offenbarte in der Talkshow von Wendy Williams (53), Hugh habe entgegen ihres ausdrücklichen Wunsches ein Nacktbild von ihr auf das Titelblatt des Playboys drucken lassen. Sie habe sich damals aus Angst um ihren guten Ruf dagegen entschieden, was den Lebemann jedoch nicht von seinem Plan abgebracht habe.

Marilyn Monroe in den 50er-Jahren
Getty Images
Marilyn Monroe in den 50er-Jahren
Britney Spears und Madonna bei den MTV VMAs 2003
Scott Gries/Getty Images
Britney Spears und Madonna bei den MTV VMAs 2003
Glaubt ihr den Anschuldigungen gegen Hugh Hefner?261 Stimmen
65
Auf keinen Fall. Das kann ich mir nicht vorstellen!
196
Ja, das klingt für mich nicht abwegig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de