Endlich hat das lange Warten ein Ende: Die Horrorserie The Walking Dead startet in eine neue Staffel. Der langersehnte Serienbeginn wird jedoch für viele Fans noch immer von dem tragischen Unfall am Set überschattet. Im Sommer war der Stuntman John Bernecker bei den Dreharbeiten zu der actiongeladenen Show mit nur 33 Jahren ums Leben gekommen. Jetzt wird ihm eine besondere Ehre zuteil: Die 100. Folge der TV-Serie ist ihm gewidmet!

Das Stunt-Double war bei einem aufwendigen Dreh sechs Meter in die Tiefe gestürzt und erlag wenig später seinen schweren Verletzungen. Jetzt endete die erste Episode der achten Staffel, die gleichzeitig auch die Jubiläumsfolge ist, mit einer Widmung an den Verstorbenen. Auf die gleiche Art wurde auch dem Regisseur George Romero (†77) gedacht. Der im Juli an Lungenkrebs gestorbene Filmemacher war zwar nie an der Produktion der Zombie-Serie beteiligt gewesen, hatte aber 1968 mit seinem Film “Night of the Living Dead” das Genre ins Leben gerufen.

Schon kurz nach Johns Unfalltod gedachte ihm der Cast der Hit-Serie auf der Comic-Con in San Diego. Damals legten die Schauspieler zusammen mit den Fans eine Schweigeminute für den verunglückten Kollegen ein.

John Bernecker (†33), StuntmanJohn Bernecker / Facebook
John Bernecker (†33), Stuntman
Der Cast von "The Walking Dead" bei der Comic-Con in San DiegoJesse Grant/Getty Images for AMC
Der Cast von "The Walking Dead" bei der Comic-Con in San Diego
George Romero bei der Weltpremiere von "Night of the Living Dead"Lars Niki/Getty Images for Museum of Modern Art, Department of Film
George Romero bei der Weltpremiere von "Night of the Living Dead"
Was haltet ihr von der Ehrung für den verunglückten John?778 Stimmen
728
Superschön! Das ist doch die beste Art, ihm zu gedenken.
50
Nicht so gut, da hätte man auch noch mehr machen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de