Es soll kein Ende nehmen: Mel B. (42) zieht im Scheidungskrieg mit Stephen Belafonte (42) in die nächste Schlacht. Die neuesten Anschuldigungen gegen den Hollywood-Produzenten sind wohl die bisher härtesten: Er soll seine ehemalige Liebste während ihrer Ehe über 10 Jahre lang absichtlich unter Drogen gesetzt haben!

Meistens völlig weggetreten – Mel, die gebürtig Melanie Brown heißt, gibt ihrem bald Ex-Mann die Schuld an ihrer Kokainsucht. Wie der Mirror berichtet, erzählte sie bei einer Anhörung in Los Angeles dem Gericht, Stephen habe sie immer wieder betäubt und sie so regelmäßig mental und psychisch missbraucht. "Frau Brown bezieht sich bei ihren Anschuldigungen auf ihre Ehe. Sie gibt zu Protokoll, 'die meiste Zeit' der Beziehung betäubt gewesen zu sein", erklärt Stephens Anwalt Philip Cohen in einem Statement.

Die Scheidung zieht sich jetzt bereits seit März hin. Immer wieder schlagen die beiden Streithähne um sich. Von den neuesten Vorwürfen hält Anwalt Cohen nichts: "Das ist nichts weiter als eine Schmutzkampagne", sagte er. Anfang November startet zudem erneut das Verfahren wegen häuslicher Gewalt im Hause Brown-Belafonte – der erste Klärungsversuch wurde vertagt. Auch die Anklage wegen Waffenbesitzes und Untreue liegt noch auf dem richterlichen Tisch.

Stephen Belafonte vor seinem HausSplash News
Stephen Belafonte vor seinem Haus
Mel B. und Stephen BelafonteInstagram / stephenthinks11
Mel B. und Stephen Belafonte
Mel B.Getty Images / Frederick M. Brown
Mel B.
Findet ihr, die beiden noch Ehe-Partner sollten es endlich gut sein lassen?310 Stimmen
221
Unbedingt! Allein für die Kinder muss diese Zeit der Horror sein.
89
Na ja. Wenn die Anschuldigungen wahr sein sollten, ist es ihr gutes Recht, darüber zu sprechen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de