Das war wohl ihr emotionalster Auftritt! Ende Juli nahm sich der Linkin Park-Frontmann Chester Bennington (✝41) nach schweren Depressionen das Leben. Nach einer Trauerphase standen die restlichen Bandmitglieder nun das erste Mal ohne Chester auf der Bühne – und gedachten ihres verstorbenen Freundes und Kollegen in einem bewegenden Konzert.

"Das hier zu tun, ist die wohl schwerste Entscheidung unseres Lebens. Ich habe hierfür keine Worte. Und ihr alle seid der Grund, weswegen wir heute hier stehen." So rührend habe der LP-Sänger Mike Shinoda die über 17.000 Fans bei ihrem Gedenkkonzert für Chester begrüßt, wie Bild berichtete. Er habe andauernd mit Tränen zu kämpfen gehabt – ebenso wie das aufgelöste Publikum vor ihm. In den drei Stunden des Auftrittes sollen zwischen den Liedern der Musikgruppe immer wieder Video-Clips von Chester gezeigt worden sein, in denen er scherzt oder lacht. "Feiert das Leben" – das sei die Message des Abends gewesen.

Höhepunkt des ergreifenden Abends soll aber eine ganz besondere Geste gewesen sein: Die Hitnummer "Numb" sei ohne Gesang gespielt worden – dafür soll der leere Platz vor Chesters Mikrofon durch Scheinwerfer angestrahlt worden sein.

Mike Shinoda, Linkin Park-MitgliedRich Fury / Getty Images
Mike Shinoda, Linkin Park-Mitglied
Chester BenningtonSteven Lawton/GettyImages
Chester Bennington
Chester BenningtonIsaac Brekken / Getty Images
Chester Bennington


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de