Übertreiben es die Schreiberlinge bei Schwiegertochter gesucht jetzt? Die beliebte Kuppelshow steht wie keine andere Sendung im deutschen Fernsehen für kreative Texte in der Moderation. Alliterationen a la "herrliches Hessen" und "blondgesträhnte Beate" sorgen bei den Fans eigentlich stets für große Lacher. Doch in der neusten Staffel wollte RTL wohl noch eine Schippe drauflegen und könnte es sich damit bei den Zuschauern ganz schön verscherzen.

Ob Wolfgang Petry-Double Martin im "romantischen Ruhrpott" oder der "schelmische Schaffner" Alexander im "bildschönen Bayern", die Verwendung gleicher Anfangsbuchstaben treibt Vera Int-Veen (50) in ihren Ansage-Texten diesmal extrem auf die Spitze – tatsächlich bis zu dreimal pro Satz. Das bleibt dem Publikum nicht veborgen und so häufen sich die Negativkommentare auf Twitter: "Dass es Vera nicht schlecht wird, bei dem widerlichen Alliterationsgesäusel, so jenseits der sichtbaren Realität."

Eine derart überhöhte Verwendung dieses Stilmittels scheint angesichts der bisher dauerhaft guten Zuschauerquoten doch eigentlich unnötig. Seid ihr auch so genervt von den übertriebenen Anmoderationen in der Show? Stimmt jetzt in unserer Umfrage dazu ab.

Tutti, Oliver und Katrin in "Schwiegertochter gesucht" 2017MG RTL D
Tutti, Oliver und Katrin in "Schwiegertochter gesucht" 2017
Vera Int-Veen, Moderatorin von "Schwiegertochter gesucht"MG RTL D
Vera Int-Veen, Moderatorin von "Schwiegertochter gesucht"
"Schwiegertochter gesucht"-Ingo (oben) mit seinen Eltern Stups und LutzSchwiegertochter gesucht, RTL
"Schwiegertochter gesucht"-Ingo (oben) mit seinen Eltern Stups und Lutz
Nerven euch die vielen Alliterationen in der neuen Staffel "Schwiegertochter gesucht"?3058 Stimmen
2312
Ja, das ist einfach zu viel
746
Nein, ist doch lustig


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de