2010 wurde er auf der DSDS-Bühne noch von unzähligen Fans bejubelt. Manuel Hoffmann schaffte es in der siebten Staffel der Castingshow immerhin bis auf den dritten Platz. Danach machte der Sänger nur noch mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Im Mai soll er seinen Mitbewohner angegriffen und schwer verletzt haben. Jetzt muss er sich dafür vor Gericht verantworten – wegen versuchten Mordes!

Bei einem Streit hatte Manuel mit einem schweren Pokal auf seinen Mitbewohner eingeschlagen und ihn dabei schlimm am Kopf verletzt. Wie Bild berichtet, bestritt der 26-Jährige das bei dem jetzigen Prozessauftakt gegen ihn auch gar nicht. Sein Anwalt erklärte dem Landgericht Limburg jedoch, dass sein Mandat lediglich in Notwehr gehandelt habe. Demnach habe das Opfer schon länger an einer posttraumatischen Belastungsstörung und Panikattacken gelitten und den mutmaßlichen Täter zuerst angegriffen.

Die Staatsanwaltschaft sprach hingegen von einer heimtückischen Tat. Der Anklage zufolge soll Manuel den Mann in sein Zimmer gelockt und dort dazu überredet haben, die Augen zu schließen, bevor er auf ihn einschlug. Über das mögliche Motiv für solch ein Verbrechen ist noch nichts bekannt.

Manuel Hoffmann bei "Deutschland sucht den Superstar"Getty Images
Manuel Hoffmann bei "Deutschland sucht den Superstar"
Manuel Hoffmann bei bei den Asia Nights im Phantasialand 2010WENN
Manuel Hoffmann bei bei den Asia Nights im Phantasialand 2010
Manuel Hoffmann beim Halbfinale von DSDS 2010Stefan Menne/Getty Images
Manuel Hoffmann beim Halbfinale von DSDS 2010


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de