In ihrer Show "Keeping Up With The Kardashians" gab Kim Kardashian (37) bekannt, dass sie und ihr Mann Kanye West (40) ihr drittes gemeinsames Kind erwarten – ein Mädchen. Im Gegensatz zu ihren älteren Geschwistern North (4) und Saint (1) wird die Kleine jedoch nicht von Mama Kim ausgetragen, sondern von einer Leihmutter. Diese Entscheidung sei hart gewesen, gestand der Reality-Star nun.

Kim Kardashian und North West bei einem Konzert von Ariana GrandeRich Fury/Forum Photos/Getty Images
Kim Kardashian und North West bei einem Konzert von Ariana Grande

"Jeder, der sagt oder denkt, das wäre der einfachere Weg, hat schlicht Unrecht", erzählte die 37-Jährige im Gespräch mit Entertainment Online. Er sei vielmehr schwieriger, da man die Kontrolle abgeben müsse – und gerade das falle ihr schwerer, als sie angenommen habe. Natürlich suche man jemanden aus, dem man vertraue und mit dem man sich gut verstehe, trotzdem sei es ein anderes Gefühl. "Zu wissen, dass ich meine ersten beiden Babys selbst austragen konnte und dieses jetzt nicht, ist hart." Kim hatte sich gegen eine weitere Schwangerschaft entschieden, da sie unter einer lebensgefährlichen Störung der Plazentahaftung leidet.

Kim Kardashian und Minnie Mouse bei den Fashion LA Awards 2017Vivien Killilea/Getty Images
Kim Kardashian und Minnie Mouse bei den Fashion LA Awards 2017

Sie sei dankbar, dass sie dennoch ein drittes Kind haben könne – manchmal würde sie jedoch einfach vergessen, dass es unterwegs sei. "Wenn man schwanger ist, man kurz vor der Geburt einfach für diese bereit. Aber jetzt glaube ich, dass ich einfach ausflippen werde, weil ich nicht vorbereitet und so weit sein werde."

Kim Kardashian und Kanye West bei den MTV Movie Awards 2016Jamie McCarthy/Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West bei den MTV Movie Awards 2016
Könnt ihr Kims Sorgen verstehen?2316 Stimmen
2093
Ja, es ist sicher nicht leicht, eines Tages plötzlich ein Kind zu bekommen, mit dem man vorher keinerlei Kontakt hatte.
223
Nein, für Adoptiveltern ist es doch ähnlich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de