Hätte es bei ihrem Date-Versuch nicht nur eine Hin-, sondern auch eine Rückrunde gegeben, wäre Meghan Markle (36) vielleicht Spielerfrau statt Prinzessin geworden! Vergangene Woche verkündeten die Schauspielerin und Prinz Harry (33) ihre Verlobung. Vor dem Kennenlernen des britischen Royal wollte ein anderer Inselbewohner Meghan ausführen: UK-Fußballer Ashley Cole (36)!

Er hatte nicht aufgegeben! Via Social Media soll der 36-jährige Profikicker voller Ehrgeiz um die Aufmerksamkeit der Suits-Darstellerin gebuhlt haben. "Er folgt mir und versucht mich immer wieder auf Twitter zu kontaktieren. Er versucht es wirklich stark", verriet Meghan in einem Interview vor vier Jahren einem UK-Journalisten, wie Mail Online jetzt berichtet. "Er will mich zu einem Date ausführen, während ich hier in London bin", erzählte die 36-Jährige dem Pressemann. Laut Bericht der Zeitung sei es nie zu einem Treffen zwischen ihr und dem damaligen FC-Chelsea-Spieler gekommen.

Ob Meghan die erbitterte Trennungsschlacht von Ashley und seiner ehemaligen Gattin, Sängerin Cheryl Cole (34), abgeschreckt hat? Die beiden Ex-Ehepartner hatten sich 2006 das Jawort gegeben. 2010 trennten sie sich – der Sportler soll Cheryl mehrfach betrogen und hintergangen haben. Hättet ihr euch Meghan als Spielerfrau vorstellen können? Stimmt ab!

Meghan Markle  bei einem Tennisspiel in TorontoChris Jackson / Getty
Meghan Markle bei einem Tennisspiel in Toronto
Ashley Cole, FußballspielerGetty Images / Michael Steele
Ashley Cole, Fußballspieler
Cheryl und Ashley Cole, Juli 2011Getty Images / Chris Jackson
Cheryl und Ashley Cole, Juli 2011
Hättet ihr euch Meghan als Spielerfrau vorstellen können?535 Stimmen
260
Ja – sie macht in jeder Rolle eine tolle Figur!
275
Nein – das hätte nicht zu ihr gepasst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de