Er mausert sich immer weiter zum Tattoo-Freak! Pietro Lombardi (25) lag inzwischen schon ein paarmal unter der Tätowiernadel, sein rechter Arm ist schon ziemlich bedeckt. Sein neuester Körperschmuck sorgte unter den Fans des Sängers aber für rege Diskussionen: Ist es schief? Ist die Stelle nicht ungünstig? Der junge Vater wehrt sich jetzt mit deutlichen Worten dagegen.

Drei Worte zieren seit neuestem Pietros Hals: Familie, Glaube und Liebe stehen dort untereinander. Auf Instagram präsentierte der DSDS-Gewinner von 2011 stolz das Ergebnis, musste sich allerdings einige fiese Kommentare gefallen lassen. Nun schießt Pie zurück: "Leute, mir ist aufgefallen, dass dem einen oder anderen mein neues Tattoo nicht gefällt. Das ist auch kein Problem, aber behaltet eure Kommentare bitte für euch, da dieses Tattoo für mich eine ganz besondere Bedeutung hat." Ein paar kritische Follower hatten bemängelt, dass das Motiv schlecht gestochen sei.

Die Worte seien allerdings absichtlich etwas schief gestochen worden, da es sich um eine handschriftliche Originalvorlage handele, verrät der Musiker. "Die Person, die das Original geschrieben hat, liegt mir und meiner Familie sehr am Herzen", erklärt der 25-Jährige auch noch. Könnt ihr verstehen, dass Pietro sich für die Tätowierung rechtfertigt? Stimmt darüber ab!

Pietro Lombardi bei der Preview von "Global Gladiators"WENN
Pietro Lombardi bei der Preview von "Global Gladiators"
Pietro Lombardi, MusikerInstagram / _pietrolombardi_
Pietro Lombardi, Musiker
Pietro Lombardi beim "Let's Dance"-Finale 2017Getty Images / Florian Ebener
Pietro Lombardi beim "Let's Dance"-Finale 2017
Wie findet ihr es, dass Pietro sich für sein Tattoo rechtfertigt?2548 Stimmen
1939
Das hätte er doch gar nicht nötig gehabt! Wichtig ist, dass IHM das Tattoo gefällt.
609
Völlig in Ordnung, er möchte sich halt erklären.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de