Hat sie sich wieder gefangen? In den vergangenen Monaten sorgten sich die Fans der Kultfamilie Die Wollnys um das Teeniegirl Calantha. Die 17-Jährige landete nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei und einer Pfefferspray-Attacke auf ihre Mitschülerin für zwei Wochen im Jugendknast. Im Promiflash-Interview berichtet Mama Silvia (52) nun, wie es ihrem Kind nach dieser dramatischen Zeit geht.

Nach ihren Eskapaden forderte Silvia von ihrer Tochter, sich einer Therapie zu unterziehen, sonst hätte sie die Schülerin in ein Jugendheim einquartiert. Die strenge Strategie ist offenbar aufgegangen: "Also, der Calantha geht es sehr gut, wir haben sie auf den rechten Weg gebracht. Sie macht Sachen, die ihr Spaß machen", erklärt Familienoberhaupt Silvia im Promiflash-Gespräch. Im Kreise ihrer Rasselbande scheint die Teenagerin wieder zurück zu sich selbst gefunden zu haben.

Silvia nimmt ihrer Tochter die rebellische Phase auch nicht übel: "Ich sag mir immer, es sind pubertierende Kinder. Ich war auch nicht immer das bravste Kind. Man muss auch verzeihen können, man muss auch ein Auge zudrücken können", schildert die 52-Jährige ihren Erziehungsansatz. Findet ihr das auch? Stimmt im Voting ab!

Silvia Wollny, Reality-StarPatrick Hoffmann/WENN.com
Silvia Wollny, Reality-Star
Calantha und Silvia Wollny im Dezember 2016Facebook / silvia.wollny
Calantha und Silvia Wollny im Dezember 2016
Die Wollnys, TV-FamilieDie Wollnys, RTL II
Die Wollnys, TV-Familie
Was sagt ihr dazu, dass Silvia Wollny ihrer Tochter vergeben hat?4208 Stimmen
3282
Super, sie ist eine tolle Mutter!
926
Daneben, das hätte härtere Konsequenzen für Calantha haben müssen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de