Sie wissen halt, wie es geht. Seit 16 Jahren sind Enrique Iglesias (42) und Anna Kournikova (36) ein Paar und haben in dieser Zeit den Schutz ihrer Privatsphäre perfektioniert. Nur selten veröffentlichen sie private Aufnahmen und Details oder laufen den Paparazzi vor die Linsen. Mit einer ausgeklügelten Strategie gelang es den Turteltauben jetzt sogar, eine komplette Schwangerschaft geheim zu halten!

Die Überraschung war groß, als herauskam, dass Enrique und die ehemalige Tennisspielerin am Wochenende Eltern von Zwillingen geworden sind. Bis zu diesen unerwarteten Baby-News war schließlich nicht einmal gemunkelt worden, dass sich Anna womöglich in anderen Umständen befinden könnte. Und genau das hatten Anna und ihr Musikerfreund mit ihrer Heimlichtuerei erreichen wollen – indem sie sich quasi zu Hause verbarrikadierten und von der Welt abschotteten. "Sie haben sich im Grunde nur noch mit ihrer Familie und sehr engen Freunden getroffen. Aber die meiste Zeit blieben sie für sich", verriet ein Insider dem People-Magazin.

Am Samstag war es dann in Miami so weit. Anna brachte eine gesunde Tochter und einen gesunden Jungen zur Welt. Und eins ist wohl sicher – so sehr sich die Paparazzi jetzt auch bemühen werden: Solange Anna und Enrique nicht dazu bereit sind, Lucy und Nicholas offiziell der Öffentlichkeit vorzustellen, werden sie vergeblich auf Schnappschüsse der Promi-Kids hoffen.

Enrique Iglesias auf der Bühne bei seiner Enrique Iglesias und Pitbull Live!-Tour in Austin
Getty Images
Enrique Iglesias auf der Bühne bei seiner Enrique Iglesias und Pitbull Live!-Tour in Austin
Enrique Iglesias und Anna Kournikova bei den Sony Ericsson Open in Florida
Getty Images
Enrique Iglesias und Anna Kournikova bei den Sony Ericsson Open in Florida
Enrique Iglesias bei KTUphoria 2016 in New York
Getty Images
Enrique Iglesias bei KTUphoria 2016 in New York
Könnt ihr Enriques & Annas Heimlichtuerei verstehen?2475 Stimmen
2345
Ja, sie wollen es eben nicht mit der Öffentlichkeit teilen.
130
Nein, ich finde, dass so viel Abschottung zu weit geht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de