Zurück auf der Anklagebank! Erst im August musste sich Rapper The Game (38) gegen eine Schadensersatzklage von 8.500 Dollar wehren. Der Vorwurf: Er soll eine Party geschmissen und anschließend die Zeche geprellt haben. Jetzt muss sich der Musiker wieder vor Gericht verantworten: Dieses Mal könnte die Strafe jedoch deutlich höher ausfallen!

Grund für den erneuten Ärger ist ein Zwischenfall aus dem Jahr 2012. Damals hatte Jayceon Terrell Taylor, wie The Game mit bürgerlichem Namen heißt, seinen Rapperkollegen 40 Glocc (38) verprügelt. Von dem Vorfall existiert sogar ein Video, das anschließend im Netz verbreitet wurde. Schon im vergangenen Jahr wurde der 38-Jährige deshalb von einem Gericht zu einer Strafe von 196.335,15 Dollar verurteilt – umgerechnet also rund 165.000 Euro. Wie das Onlinemagazin TMZ berichtete, soll das Opfer von diesem Geld bisher aber noch nichts gesehen haben. Aus diesem Grund fordert 40 Glocc neben der Zahlung der ursprünglichen Summe nun auch noch Zinsen! Für den "Sauce"-Interpreten könnte das zur Folge haben, dass er zu einer neuen Strafe in Höhe von 216.775,52 Dollar verdonnert wird.

Ein weiterer Vorwurf des Klägers: Um sein Geld zu verstecken und sich so vor den Zahlungen zu drücken, soll der Rapper verschiedene Briefkastenfirmen unterhalten. The Game hat sich zu den Anschuldigen bisher noch nicht geäußert.

The Game beim Verlassen des RestaurantsMcAf / Splash News
The Game beim Verlassen des Restaurants
40 Glocc bei den BET AwardsLondon Ent / Splash News
40 Glocc bei den BET Awards
The Game in Manchesterjonser / Splash News
The Game in Manchester
Glaubt ihr, dass The Game sein Geld wirklich mithilfe von Briefkastenfirmen versteckt?109 Stimmen
90
Ja, das würde ich ihm zutrauen!
19
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de