Was für ein Angebot! Die Modemarke H&M musste gerade einen Rassismus-Shitstorm verkraften. Sie warb mit einer Anzeige, auf der ein farbiger Junge in einem Pullover mit der Aufschrift "Coolster Affe im Dschungel" zu sehen war. Jetzt schaltete sich Rapper und Produzent P. Diddy (48) in die Debatte ein. Für ihn ist das wahre Opfer nicht das Image des Kleidungsriesen, sondern der Junge. Deswegen bot er dem Jungmodel einen Megadeal an!

Wie Hip Hop Overload berichtet, habe der Musiker dem Knirps einen Vertrag als Model bei dessen Label "Sean John" angeboten. Dafür solle das Kind eine Gage von einer Millionen Dollar erhalten. Ob der Kleine beziehungsweise dessen Familie sich schon zurückgemeldet hat, ist noch nicht bekannt. Derweil postete der Rapper mit dem bürgerlichen Namen Sean Comb ein überarbeitetes Bild der Kampagne mit einem veränderten Schriftzug auf dem Hoodie des Jungen: "Coolster König auf der Welt".

Nicht nur P. Diddy hatte sich über den Vorfall empört. Auch The Weeknd (27) hatte bekannt gegeben, seine Kooperation mit dem schwedischen Unternehmen zu beenden. Das Modehaus hat sich mittlerweile in einem öffentlichen Statement mehrfach für sein Fehlverhalten entschuldigt und sowohl die Bilder als auch den Pulli selbst aus dem Netz genommen.

P. DiddyTaylor Hill/Getty Images
P. Diddy
P. Diddy, US-RapperGetty Images / Ethan Miller
P. Diddy, US-Rapper
The Weeknd bei einer Gala in New York 2017Getty Images / Neilson Barnard
The Weeknd bei einer Gala in New York 2017
Was haltet ihr von P. Diddys Angebot?1469 Stimmen
1060
Megacool! Das ist das richtige Zeichen!
409
Na ja, etwas opportunistisch finde ich es schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de