Treffen sich zwei Frauen auf der Straße. Was wie der Anfang eines schlechten Witzes klingt, könnte bitterer Ernst werden, wenn sich Sabia Boulahrouz (39) und Sylvie Meis (39) in Hamburg Eppendorf über den Weg laufen sollten. Dorthin verschlug es Sabia im September des vergangen Jahres, als sie aus der Villa ihres Ex-Mannes Rafael van der Vaart (34) auszog. Das Brisante daran: Auch die Ex ihres Ex und ehemalige beste Freundin Sylvie wohnt hier.

In einem Interview mit Guten Morgen Deutschland sprach das Model nun über ihre neue Wohnsituation. Auf die Frage hin, was sie denn täte, wenn sie Sylvie auf der Straße begegnen würde, reagierte die 39-Jährige ganz gelassen. Nicht nur, dass sie mit dieser Frage gerechnet hatte und sie zuließ. Sabia antwortete auch ganz direkt: "Gar nichts! Dann würde ich wahrscheinlich 'Hallo' sagen und einfach weitergehen." Eine sehr entspannte Einstellung. Ihre ehemalige BFF, mit der sie sich vor allem wegen des Ex-HSV-Stars zerstritten hatte, scheint Sabia tatsächlich ziemlich egal zu sein.

Erst kürzlich teilte die Brünette auf ihrem Instagram-Profil einen Post der an Krebs erkrankten Bloggerin "kimspiriert". Dabei erwähnte sie, dass sie niemanden kenne, der dieses Leid erlebt habe. Damit ignoriert sie die Brustkrebserkrankung von Sylvie, die zur Zeit der Krankheit noch ihre beste Freundin war.

Sabia Boulahrouz und Sylvie Meis bei einem Fußballspiel 2008Alex Livesey / Getty Images
Sabia Boulahrouz und Sylvie Meis bei einem Fußballspiel 2008
Sabia BoulahrouzInstagram / sabia_boulahrouz
Sabia Boulahrouz
Sabia Boulahrouz, ModelMG RTL D / Markus Hertrich
Sabia Boulahrouz, Model
Glaubt ihr, dass Sabia da wirklich so entspannt ist?2173 Stimmen
364
Ja, der ganze Streit ist so lange her, dass sie das hinter sich hat.
1809
Nein, ich bin mir sicher, dass da noch viel böses Blut ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de