Girl-Power für das britische Königshaus? Wie allen Mitgliedern der royalen Familie soll auch Prinz Harrys (33) Verlobter Meghan Markle (36) von Scotland Yard ein Personenschutz zur Seite gestellt werden. Die Königsfamilie hat dabei offenbar einen sehr konkreten Wunsch: Die Royals suchen weibliche Verstärkung für das neue Bodyguard-Team der stilsicheren Schauspielerin.

Wie ein Insider der Sun jetzt berichtet, sucht das Königshaus angeblich nach einem weiblichen Bodyguard für Meghan. Herzogin Kate hat bereits seit 2010 Sergeant Emma Probert an ihrer Seite, die sie unter anderem bei öffentlichen Auftritten schützt. Zwischen Kate und dem Scotland-Yard-Mitglied habe sich sogar eine Freundschaft entwickelt. "Die beiden haben sich von Anfang an wunderbar verstanden und haben eine großartige Beziehung zueinander aufgebaut", weiß der Insider zu berichten. Probert werde vermutlich auch die neue Personenschützerin anlernen. Der Personenschutz sei zwar nach wie vor eher eine Männerdomäne, aber man sei zuversichtlich, qualifiziertes weibliches Personal zu finden.

Die Suche nach einem Bodyguard dürfte bei einigen Mitgliedern der royalen Familie jedoch unschöne Erinnerungen wecken. Gerüchten zufolge soll vor allem Prinz Charles (69) daran interessiert sein, den Frauen seiner Söhne weibliches Sicherheitspersonal zur Seite zu stellen. Immerhin hatte seine Ex-Frau Prinzessin Diana (✝36) angeblich eine Affäre mit einem ihrer Bodyguards.

Meghan Markle und Prinz HarryChris Jackson / Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry
Herzogin Kate und ihr weiblicher Bodyguard Emma ProbertAnwar Hussein/WENN.com
Herzogin Kate und ihr weiblicher Bodyguard Emma Probert
Prinzessin Diana in ParisSplash News
Prinzessin Diana in Paris
Meint ihr, dass Meghan wirklich einen weiblichen Bodyguard bekommt?650 Stimmen
571
Ja, auf jeden Fall. Eine solche Vertrauensperson kann sehr hilfreich sein.
79
Nein. Nur weil es bei Kate klappt, wird das nicht auch gleich bei Meghan so gemacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de