Er bleibt seiner amerikanischen Wahlheimat treu. Weil Bastian Schweinsteigers (33) Vertrag bei Chicago Fire auslief und er und seine Frau Ana Ivanovic (30) gerade ihre Baby-News öffentlich gemacht hatten, hofften viele Fans auf eine Rückkehr des Kickers in die Bundesliga. Auch Basti schien offen dafür, doch jetzt entschied er sich doch dagegen.

Schweinis Chicago-Fußballclub gab laut Bild bekannt, dass der 33-Jährige einen weiteren Vertrag für das Jahr 2018 unterschreiben werde. Auch der Ex-FC Bayern München-Spieler bestätigte, dass er vorerst in den USA bleiben wird: "Ich bin sehr glücklich, erneut bei Chicago zu unterschreiben und fortzusetzen, was wir 2017 gestartet haben. Ich liebe diese Stadt, den Sport und das Gewinnen. Ich freue mich also auf eine weitere Saison mit Fire, in der wir uns auf das nächste höhere Level weiterentwickeln."

Seit März vergangenen Jahres steht Bastian in der "Windy City" auf dem Rasen, wurde von den heimischen Fans mit Begeisterung aufgenommen. Auch seine Ana lebte sich nach ihrem Tennis-Aus direkt gut in der Stadt ein – und freut sich nun offenbar auch darauf, dort ihr erstes Kind zur Welt zu bringen.

Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic an Neujahr 2018Instagram / bastianschweinsteiger
Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic an Neujahr 2018
Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger bei einem Spiel des FC Bayern München 2012Christof Stache / Getty Images
Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger bei einem Spiel des FC Bayern München 2012
Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic, SportlerpaarInstagram / bastianschweinsteiger
Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic, Sportlerpaar
Seid ihr enttäuscht, dass Schweini nicht nach Deutschland zurückkehrt?647 Stimmen
259
Ja, ich hätte mich gefreut, ihn wieder in der Bundesliga zu sehen
388
Nein, er macht es genau richtig. Er wird in Chicago offensichtlich hoch geschätzt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de