Viele Gangsta-Rapper profilieren sich am liebsten mit Bling-bling und zeigen voller Stolz ihren Besitz. 50 Cent (42) ist da keine Ausnahme: Er verdiente sich mit Megahits wie "Candyshop" oder "In Da Club" eine goldene Nase. Allerdings gibt der Musiker jetzt zu, dass auch manchmal ein bisschen Glück im Spiel ist. Quasi versehentlich machte er mit Bitcoins Millionen!

2014 floppte sein fünftes Studioalbum "Animal Ambition". Um doch noch Gewinn zu machen, bot er seinen Fans an, es in seinem Online-Shop mit Krypto-Währung Bitcoin zu kaufen. Wie TMZ von einer anonymen Quelle erfuhr, habe er ungefähr 700 Einheiten der digitalen Münzen erhalten, damals rund 320.000 Euro. Während er dieses Geld liegen ließ, ging der Bitcoin-Kurs 2017 durch die Decke und lag bei über 15.000 Euro pro Einheit. Plötzlich hatte der Rapper dank "Animal Ambition" Millionen auf dem Konto! In dem Moment hatte er die Platte aber schon gar nicht mehr auf dem Schirm.

Der 42-Jährige äußerte sich via Facebook zu seiner profitablen Vergesslichkeit: "Nicht schlecht für ein Kid von der South Side, ich bin so stolz auf mich. Aber ich will ehrlich sein: Ich habe den Scheiß einfach vergessen." Der US-Amerikaner kommt nicht nur durch glückliche Zufälle zu seinem Vermögen, sondern arbeitet auch weiter fleißig dafür. Im Kinofilm "Criminal Squad" werden ihn seine Fans ab Februar an der Seite von Actionstar Gerard Butler (48) erleben.

Eminem bei einem Auftritt beim Lollapalooza in Chicago
Getty Images
Eminem bei einem Auftritt beim Lollapalooza in Chicago
50 Cent und Eminem bei der "Walk of Fame"-Zeremonie in Hollywood im Januar 2020
Getty Images
50 Cent und Eminem bei der "Walk of Fame"-Zeremonie in Hollywood im Januar 2020
50 Cent und Eminem bei der "Walk of Fame"-Zeremonie in Hollywood im Januar 2020
Getty Images
50 Cent und Eminem bei der "Walk of Fame"-Zeremonie in Hollywood im Januar 2020
Glaubt ihr 50 Cent, dass er die Bitcoin-Aktion vergessen hatte?630 Stimmen
474
Ja, mir wäre das auf jeden Fall auch passiert. Freut mich für ihn!
156
Nein, er ist viel klüger als er zugibt. Das war bestimmt Absicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de